Battle-Royale: Pubg Mobile baut Tesla und Gigafactory ins Spiel ein

Pubg-Mobile-Spieler können mit einem Tesla samt Autopilot fahren. Eine Gigafactory ist ebenfalls im Ballerspiel zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Pubg Mobile mit Tesla-Gigafactory
Pubg Mobile mit Tesla-Gigafactory (Bild: PUBG)

Tesla ist eine Kooperation mit dem Entwickler von Pubg Mobile eingegangen. Das Battle-Royale-Game integriert Tesla-Produkte ins Gameplay. Das Spiel ist für iOS, iPadOS und Android verfügbar. Die Version 1.5 von Pubg Mobile beinhaltet Produkte des Elektroautoherstellers.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
Detailsuche

Auf der Karte Erangel wird eine Gigafactory eingebaut, die im neuen Modus Mission Ignition zu sehen ist. Die Spieler können Schalter bedienen, die die Fließbänder in der Fabrik in Bewegung setzen und die Fahrzeugmontage starten. Gebaut wird das Model Y.

Außerdem kann das Model Y von Spielern auch gefahren werden. Dazu kommt der Autopilot-Modus, der auf den Autobahnen auf der Karte aktiviert werden kann. Er bringt die Spieler zu einzelnen markierten Orten auf der Karte.

Der Lkw Tesla Semi, der in der Realität noch gar nicht erhältlich ist, spielt in Pubg Mobile ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Lkw erscheinen auf der Karte und können um Vorräte erleichtert werden. Die Nachschubkisten fallen auf den Boden, wenn der Semi beschädigt wird.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In der chinesischen Version des Pubg-Spiels namens Game of Peace war Tesla schon einmal dabei. Der chinesische Hersteller Tencent, von dem das Game-of-Peace-Spiel stammt, ist Aktionär von Tesla.

Pubg Mobile wurde im März 2018 veröffentlicht und auf der Unreal Engine 4 entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /