Abo
  • Services:

Battle Royale: Fortnite für Android startet exklusiv bei Samsung

Vor dem Start der Beta-Version für die Android-Version von Fortnite können Besitzer von Samsung-Geräten den Battle-Royale-Modus bereits aus ihren Smartphones oder Tablets spielen. Die Exklusivität währt allerdings nur zwei Tage lang, umgeht aber die Bewerbung für das Betaprogramm.

Artikel veröffentlicht am ,
Fortnite für Android ist da.
Fortnite für Android ist da. (Bild: Epic Games)

Samsung hat bei der Präsentation des neuen Galaxy Note 9 eine exklusive Partnerschaft mit Epic Games bekanntgegeben: Der Battle-Royale-Modus von Fortnite wird ab sofort nur für Besitzer von Samsung-Geräten auf Android spielbar sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Wer ein genügend leistungsfähiges Smartphone oder Tablet hat, kann sich das Spiel demzufolge über Samsungs Game Launcher herunterladen. Im Play Store wird Fortnite nicht zu finden sein: Epic Games hatte vor kurzem mitgeteilt, das Spiel generell nur außerhalb von Googles App-Marktplatz anzubieten. Interessenten sollen das Spiel beispielsweise direkt von der Homepage des Softwarestudios herunterladen können.

Die Exklusivität für Samsung-Nutzer wird allerdings nur von kurzer Dauer sein: Samsung zufolge soll Epic Games bereits am 11. August 2018 den Start der Betaversion von Fortnite für Android bekanntgeben.

Nutzer von Samsung-Geräten umgehen allerdings die eigentlich notwendige Anmeldung zur Teilnahme an der Beta. Sie müssen nicht auf eine Einladung warten, sondern können direkt mit dem Spielen loslegen. Dies wird in Deutschland aber wohl der einzige Vorteil für Fortnite-Spieler mit Samsung-Geräten sein, bis auf ein spezielles Outfit für Besitzer des Galaxy Tab S4 und des Galaxy Note 9.

Samsung hatte am 9. August 2018 das neue Galaxy Note 9 sowie die neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Auf dem neuen Smartphone kann Fortnite noch nicht gespielt werden, da es noch nicht im Handel erhältlich ist. Besitzer eines Galaxy S8, Galaxy S9 oder eines Galaxy Note 8 sollten aber keine Probleme haben, das Spiel zu spielen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

LH 10. Aug 2018

Eine Switch ist technisch nur ein etwas älteres Tablet, insofern passt das nicht mehr.

|=H 10. Aug 2018

Warum sollte man auch Team spielen, wenn man kein Team hat? Immerhin sind das nur 4er...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /