Abo
  • Services:

Battle Royale: Fortnite für Android kommt auf 15 Millionen Downloads

Epic Games hat es offenbar nicht geschadet, Googles Play Store zu umgehen: Nach eigenen Angaben wurde die APK von Fortnite für Android 15 Millionen Mal heruntergeladen. Das Sicherheitsteam hat im Gegenzug eine Menge mit Fake-Webseiten zu tun, die Malware unter dem Namen Fortnite anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fortnite auf einem Android-Smartphone
Fortnite auf einem Android-Smartphone (Bild: Epic Games)

Die Android-Version von Fortnite hat nach Angaben vom Entwickler Epic Games gut einen Monat nach dem offiziellen Start rund 23 Millionen Spieler. Diese verteilen sich auf 15 Millionen installierte Spiele, wie das Softwarestudio in einem Blogbeitrag mitteilt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Epic Games bietet sein Spiel nicht über Googles Play Store an, sondern nur über seine eigene Webseite. Angesichts dessen sind die Nutzerzahlen nicht schlecht; der Konkurrent Pubg Mobile von Tencent hat im Play Store mit über 50 Millionen Downloads aber mehr Nutzer. Dieses Spiel ist allerdings auch schon länger verfügbar.

Epic Games hatte sich unter anderem auch aus finanziellen Gründen dazu entschlossen, den Play Store zu umgehen. So braucht der Entwickler nicht 30 Prozent der Einnahmen an Google abzugeben. Stattdessen laden sich Spieler das Game direkt bei Epic Games herunter.

Das stellt das Team nach eigenen Angaben vor die Herausforderung, die künftigen Nutzer vor Malware zu schützen. Seit dem Start von Fortnite für Android hat Epic Games 47 Fälle von nichtautorisierten Fortnite-Webseiten untersucht. Diese Seiten laufen unter Adressen, die Spielern suggerieren sollen, dass es sich hier um Epic Games' Originalwebseite handelt. Heruntergeladen wird dann aber nicht Fortnite für Android, sondern eine Schadsoftware.

Ende August 2018 wurde eine Sicherheitslücke im Installer von Fortnite bekannt, die pikanterweise von Google-Entwicklern entdeckt wurde. Das Installationsprogramm prüfte beim Herunterladen, ob es sich um eine Originaldatei von Fortnite handelt, aber nicht mehr beim Start auf dem Gerät. Ein Angreifer hätte also nach dem Herunterladen und Überprüfen der Datei die APK-Datei austauschen oder manipulieren und sich die Rechte sichern können, die Fortnite zugedacht waren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

black_shine 11. Sep 2018 / Themenstart

...wenn sie endlich den Support für mehr Geräte gebacken kriegen... Habn huawei p20 lite...

John2k 11. Sep 2018 / Themenstart

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Das Spiel ist ganz nett und spaßig. Nur weil es...

Trockenobst 10. Sep 2018 / Themenstart

Ähm, Epic produziert die Unreal Engine und hat ca. 1000 Lizenznehmer. Und nun überlegen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /