Abo
  • Services:

Battle.net: Blizzard verhindert Echtgeldkäufe durch Kinder

Künftig können Eltern einfacher verhindern, dass der Nachwuchs sein Taschengeld für Extras in World of Warcraft oder Hearthstone verprasst: Blizzard ändert die entsprechenden Freigabeeinstellung im Battle.net.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft
Artwork von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Blizzard ändert die "Elterliche Freigabe" innerhalb von Battle.net und sorgt dafür, dass Eltern mehr Kontrolle darüber erhalten, wofür ihre Kinder Geld ausgeben. Wenn die "Elterliche Freigabe" aktiviert ist, soll der Nachwuchs künftig standardmäßig kein Echtgeld mehr in einem der Blizzard-Titel ausgeben können.

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. Hans Soldan GmbH, Essen

Die Entwickler nennen als Beispiel World of Warcraft, das noch in der Beta laufende Hearthstone und das Auktionshaus von Diablo 3 - das wird am 18. März 2014 aber sowieso weltweit abgeschaltet. Wer mag, kann die Ingame-Käufe für seine Sprösslinge manuell wieder aktivieren.

Blizzard kündigt die Änderungen an den Freigabeeinstellung in seinem Forum an. In den kommenden Tagen sollen sowohl Eltern als auch Kinder eine entsprechende Mail erhalten. Blizzard schreibt, es habe aber schon mal vorwarnen wollen, dass es sich dabei um eine echte und keine Fishing-Mail handelt.

Allerdings sei nun damit zu rechnen, dass Trittbrettfahrer auch gefälschte Mails verschicken, weswegen die Empfänger beispielsweise Links sehr genau ansehen sollten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lala Satalin... 06. Jan 2014

Dein Beitrag ist ein gutes Beispiel dafür, dass Texteingaben bei Touchdisplays für'n...

EvilSheep 05. Jan 2014

Logische und vorallem sehr gebräuchliche und weit verbreitete Bezeichnung. Irgendwie kann...

xMarwyc 04. Jan 2014

Wenn man seinen Kindern alles in den Arsch schiebt sollte man sich nicht wundern. Es...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /