Abo
  • IT-Karriere:

Battle.net: Spielesessions mit "Offline" tarnen

Einen echten Offlinemodus wird es auf absehbare Zeit im Battle.net nicht geben. Blizzard kündigt aber eine Funktion an, mit der Spieler künftig vor Freunden, Frau oder Chef verbergen können, dass sie etwa gerade mit Diablo 3 beschäftigt sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Derzeit kann im Grunde der gesamte auf dem Battle.net versammelte Freundeskreis sehen, wenn ein Spieler online ist und etwa World of Warcraft, Diablo 3 oder Starcraft 2 spielt - lediglich die Einstellungen "Verfügbar", "DND" (Do not disturb/Bitte nicht stören) und "AFK" (Away from Keyboard/Bin nicht da) stehen zur Verfügung. Das soll sich ändern: Nach Angaben von Blizzard soll es künftig möglich sein, seinen Status auch als "Offline" zu markieren, um garantiert ungestört etwa in Azeroth, Sanktuario oder der Galaxie unterwegs sein zu können.

Die Möglichkeit, sich als offline anzeigen zu lassen, wird laut Blizzard in separaten Updates für die drei Spiele eingeführt. Für Diablo 3 ist es mit Patch 1.0.5 geplant. In World of Warcraft und Starcraft 2 wird die Funktion nach der Veröffentlichung der jeweils nächsten Erweiterungen angeboten - bei WoW ist es also mit Mists of Pandaria am 25. September 2012 so weit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 32,99€
  4. 4,32€

Moriv 24. Sep 2012

Geht bereits! Du kannst in deinem Battle.net Account diese Funktion komplett abschalten...

elgooG 21. Sep 2012

Ja, das kann jeder Router. Genauso wie jeder Router inzwischen auch schon VPN-Server...

y.m.m.d. 21. Sep 2012

Jau, ist schon echt ein bissl peinlich ein "Messaging System" aufzusetzen ohne einen...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /