Abo
  • Services:
Anzeige
Dronedefender schießt mit Funkwellen
Dronedefender schießt mit Funkwellen (Bild: Battelle)

Battelle: Anti-Drohnen-Flugabwehrwaffe entwickelt

Dronedefender schießt mit Funkwellen
Dronedefender schießt mit Funkwellen (Bild: Battelle)

Nicht wenige würden Drohnen gern mit Schrotflinten jagen und vom Himmel holen. Der Rüstungskonzern Battelle hat mit dem Dronedefender eine technische Lösung gefunden.

Anzeige

Der Dronedefender von Battelle ist so etwas wie eine Stinger gegen Drohnen. Statt Geschossen oder Raketen verwendet das Unternehmen eine technische Maßnahme und versucht, unbemannte Flugobjekte durch das gezielte Abschießen von Funkwellen außer Kontrolle zu bringen. Das mit mehreren Antennen bewaffnete Gerät besitzt eine Zielvorrichtung, um die kleinen Flugobjekte beziehungsweise ihre Antennen zu treffen. Ähnlich wie eine Flugabwehrwaffe für Infanteristen wird der Dronedefender dazu auf die Schulter genommen.

Alex Morrow, der das Projekt bei Battelle technisch leitet, erklärte, dass es sich lohne, Abwehrwaffen gegen die Flugobjekte zu entwickeln. So könnten technische Anlagen und Militärbasen, aber auch historische Monumente geschützt werden. Die Waffe wiegt knapp 5 kg und kann Drohnen bis zu einer Entfernung von 400 Metern bekämpfen. Wenn der Auslöser betätigt wird, werden offenbar GPS und der Mobilfunk und gegebenenfalls weitere Bänder gestört.

Das Gerät ist in weniger als 0,1 Sekunden operativ einsatzbereit (Kaltstart). Die Betriebsdauer liegt laut Konzern bei mehreren Stunden. Zum Preis und der Verfügbarkeit machte er keine Angaben.

Eine andere Lösung gegen Drohnen hat das chinesische Militär entwickelt. Mit einem hochpräzisen Laser sollen künftig Luftangriffe von Drohnen abgewehrt werden. Wie staatliche Medien laut dem britischen Guardian berichten, kann das Luftabwehrsystem Drohnen in niedriger Höhe abfangen. Das System habe eine Reichweite von knapp zwei Kilometern und könne "verschiedene kleine Fluggeräte" innerhalb von fünf Sekunden nach dem Aufspüren abfangen.


eye home zur Startseite
M.P. 19. Okt 2015

Hmm je nach Feldstärke des Richtsignals wird dein nicht-militärischer Multicopter...

klink 17. Okt 2015

https://en.wikipedia.org/wiki/Krasukha_EW_System Das Teil hat 300km Reichweite, damit...

Neuro-Chef 16. Okt 2015

Ähm.. naja du weißt schon..^^ Nicht alles, nur vieles ;-) Passiert mit des öfteren :D...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2015

http://www.heise.de/ct/Redaktion/cm/Thumpmobile_Zapper.html könnte auch bei multikoptern...

Manga 16. Okt 2015

Ich kann nur den hier empfehlen http://www.dji.com/product/inspire-1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  4. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel