Abo
  • Services:

Batman Arkham Origins Blackgate: Vom Handheld auf PC und Konsole geflattert

Bislang ist Batman Arkham Origins Blackgate für PS Vita und 3DS erhätlich, jetzt können auch Spieler auf PC und Konsole antreten. Neben hochaufgelöster Grafik gibt es eine Reihe weiterer Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Batman Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition
Batman Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition (Bild: Warner Bros)

Im Oktober 2013 ist auf PS Vita und 3DS das Actionspiel Batman Arkham Origins Blackgate erschienen. Jetzt gibt Publisher Warner Bros bekannt, dass unter dem zusätzlichen Titel Deluxe Edition eine Version für eine Reihe anderer Plattformen als Download erhältlich ist. Ab sofort gibt es die Umsetzung für Windows-PC (Steam) und Xbox 360. Ab dem 2. April 2014 soll die Fassung für die Playstation 3 zu haben sein, später im April folgt dann als letzte Portierung die für Nintendos Wii U. Der Preis liegt auf allen Plattformen bei rund 20 Euro.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Die Deluxe Edition bietet hochauflösende 2,5D-Grafik und 5.1-Surround-Sound. Dazu kommen ein neues Karten- und Navigationssystem, zusätzliche Begegnungen mit Gegnern, mehr Schwierigkeitsgrade und Batsuits.

Die Handlung spielt wie in der Handheld-Version drei Monate nach den Ereignissen in Batman Arkham Origins. Der Fledermausmann wird gerufen, um hinter den Mauern des Blackgate-Gefängnisses für Ordnung zu sorgen. Die Spieler stellen beim Erkunden der auf einer Insel gelegenen Strafanstalt bald fest, dass es um weit mehr als nur einen Aufstand von Ganoven geht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /