Batdad: Familienvater als Batman wird zum viralen Clip

Das Netz hat einen neuen Superhelden: Der vierfache Familienvater Blake Wilson belehrt in sechssekündigen Videoclips seine Kinder und Frau. Dabei trägt er eine Batman-Maske und klingt wie sein Vorbild aus The Dark Knight.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot eines Batdad-Clips
Screenshot eines Batdad-Clips (Bild: Vinebox.co/Screenshot: Golem.de)

Blake Wilson aus Atlanta ist ein Star. Zumindest bei Twitters Videodienst Vine hat der Familienvater mit über 300.000 Followern eines der beliebtesten Profile. In den sechs Sekunden langen Clips trägt Wilson eine Batman-Maske und belehrt seine Familie mit der tiefen Stimme seines Vorbilds aus dem Film The Dark Knight.

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

In den Aufnahmen weist Batdad seine Frau darauf hin, sie solle sich im Auto anschnallen. Im Garten hält er Nachbarschaftswache. Seine Kinder warnt Batdad vor dem Verzehr von Süßigkeiten und rennt mit ihnen zum Schulbus. Wilsons Familie trägt die Belehrungen mit Fassung. In den Clips wirkt es fast so, als wäre es normal, dass der vierfache Familienvater seine Batman-Maske trägt.

Fünf Millionen Abrufe bei Youtube

Das kommt nicht nur bei den Vine-Nutzern an: Die zusammengeschnittenen Clips hat Wilson auch bei Youtube veröffentlicht. Fünf Millionen Mal wurde das Video innerhalb von wenigen Tagen angesehen. "Great Vid", "Awesome", "Funny", steht in den Kommentaren.

Die Maske hat Wilson laut Buzzfeed zufällig entdeckt: "Ich wollte mit meiner Frau für einen Kindergeburtstag einkaufen, als ich die Maske entdeckte und kaufte. Als wir im Auto saßen, setzte ich sie auf und erzählte meiner Frau, dass ich jetzt Batdad sei." Dann habe er das erste Video als sein Alter Ego auf Vine veröffentlicht.

Wenige Tage später landete eines seiner Videos in den angesagten Clips bei Vine. Darauf folgte ein Eintrag im Meme-Katalysator Reddit. Die Followerzahlen auf dem Vine-Profil von Batdad stiegen. Jetzt veröffentlicht Wilson regelmäßig neue Clips - zur Freude seiner Fans.

Vine

Vine hat sich seit seinem Start Anfang dieses Jahres zu einer beliebten Plattform entwickelt. Laut dem Dienst hatte Vine im August 2013 mehr als 40 Millionen Nutzer. Viele davon sind bekannte Personen wie die Schauspielerin Tyra Banks, Game-of-Thrones-Star Maisie Williams oder Schauspieler Simon Rex.

Mit der App für iOS und Android können Videos aufgezeichnet und veröffentlicht werden. Die Clips haben eine Länge von maximal sechs Sekunden und werden beim Abspielen wiederholt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Bill S. Preston 30. Sep 2013

leider erst spät gesehen, aber ROFL! ;-)

Kiwi 26. Sep 2013

Man findet also doch noch Leute, die dem Facebook-Wahn entgehen. :) *Thumbs up...

Anonymer Nutzer 25. Sep 2013

Genau! :D

User2 25. Sep 2013

Du bist dafür das man Soziale Interaktionen nicht mit Fachtechnischen Themen mischt...

Hotohori 25. Sep 2013

Hätte vielleicht geholfen. Noch mehr hätte es sicherlich geholfen die News etwas anders...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /