Bastelrechner: Medion baut ein Notebook mit Raspberry Pi

Mit dem Compute Module 4 will Medion ein günstiges Notebook entwickeln. Es kann dann für diverse Raspberry-Pi-Projekte genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Compute Module 4 ist die Basis für das Raspberry Pi Notebook von Medion.
Das Compute Module 4 ist die Basis für das Raspberry Pi Notebook von Medion. (Bild: Medion/Montage: Golem.de)

Medion hat auf der British Educational Training and Technology Show in London ein Konzept vorgestellt. Das Unternehmen will einen Laptop auf Basis des Raspberry Pi bauen - genauer gesagt soll das Compute Module 4 genutzt werden. Das Raspberry-Pi-Notebook soll so eine kostengünstige Alternative zu x86-Systemen sein und könnte von Hobbybastlern und Bildungseinrichtungen genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. SAP Key-User SD (m/w/d) - Mitarbeiter Customer Service
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Böblingen
  2. Solution Architect Enterprise Integration & API Platform (m/w / divers)
    Lufthansa Cargo AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Laut Computerbild soll das Notebook ein 11,6-Zoll-Display und eine 1-Megapixel-Kamera verwenden und mit 4 GByte RAM ausgestattet sein. Die sind beim Compute Module 4 (CM4), genauso wie der Flash-Speicher, direkt auf dem Board verlötet. Das CM4 wird unter anderem mit 8, 16 und 32 GByte eMMC-Speicher angeboten. Zudem ist ein WLAN-Modul bereits integriert.

ARM-CPU mit vier Kernen

Der kompakte Raspberry Pi setzt zudem auf den BCM2711-Chip von Broadcom, der vier ARM-Cortex-A72-Kerne bei 1,5 GHz Taktfrequenz verwendet. Das SoC ist mit OpenGL 3.0, H.265 (4K60) und H.264 (1080p/60) kompatibel. Das Onboard-Funkmodul unterstützt Wi-Fi 5 (802.11ac) und Bluetooth 5.0 inklusive Bluetooth Low Energy (BLE).

Medion zeigt bisher nur ein einzelnes Konzeptbild vom kommenden Notebook. Es handelt sich um ein Gerät im Clamshell-Design. An der Seite sind mehrere Anschlüsse nutzbar - etwa zwei USB-A-Ports und ein Micro-SD-Kartenleser. Außerdem soll die für den Raspberry Pi typische GPIO-Schnittstelle von außen nutzbar sein. Das ist für diverse Bastelprojekte wichtig. Medion wird also ein passendes Adapter-Board in das Gerät einbauen. Das CM4 selbst hat keine direkten Anschlüsse.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Raspberry-Pi-Computer könnte mehrere Vorteil haben. Primär kann ein solches System für relativ wenig Geld im Bereich von 200 Euro verkauft werden. Außerdem ist das Compute Module 4 als Steckkarte jederzeit durch ein anderes Modul austauschbar. Wichtig dürfte die aktive Community um den Raspberry Pi und die Raspberry Pi Foundation sein. Mit Raspberry Pi OS existiert zudem ein kostenloses und funktionales Linux-Betriebssystem, das stets erweitert und gewartet wird.

Bisher gibt es für das Raspberry-Pi-Notebook weder einen Erscheinungstermin noch einen Kaufpreis. Es wird sich zeigen, wann Medion das Gerät herausbringt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerHerbert 01. Apr 2022 / Themenstart

Ich verstehe das nicht: es gibt eh schon keine RPi4 und dann kommt noch jemand um die...

derSid 01. Apr 2022 / Themenstart

Ja, war tatsächlich allgemein gemeint. Mein Laptop vor vielen Jahren konnte z.b. als DVD...

Maximilian154 01. Apr 2022 / Themenstart

Ich werfe mal MicroSD im Raid1 in den Raum.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Call of Duty, Crucial, Apple WWDC: Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen
    Call of Duty, Crucial, Apple WWDC
    Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen

    Sonst noch was? Was am 25. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /