Abo
  • IT-Karriere:

Bastelrechner: Firmware für Raspberry Pi 4 verringert Hitzeprobleme

Der Raspberry Pi 4 ist im Vergleich zum Vorgänger wesentlich leistungsfähiger, hat aber auch ein paar Probleme mit der Abwärme. Eine neue Firmware soll diesem Problem entgegenwirken und senkt die Temperaturen unter Last um etwa 5 Grad Celsius. Ein Heatsink ist aber trotzdem ratsam.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Raspberry Pi 4 wird schnell warm.
Der Raspberry Pi 4 wird schnell warm. (Bild: Rasberry Foundation/Montage: Golem.de)

Viele Bastler freuen sich auf den Raspberry Pi 4, der den bereits mehrere Jahre alten Vorgänger mittlerweile ersetzen soll. Allerdings haben Besitzer festgestellt, dass die Platine unter Last von der hohen Abwärme teils die CPU-Taktraten drosseln muss. Das ist auch Jean-Luc Aufranc von der Publikation CNX Software aufgefallen. Die Raspberry Pi Foundation hat ihm daher zu Testzwecken eine neue Firmware gegeben. Tests ergeben, dass diese die Temperaturen um drei bis vier Grad Celsius im Leerlauf senkt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Ebenfalls interessant ist, dass ein 7-Zip-Benchmark beim Entpacken von Archiven vor dem Firmwareupdate permanent abgestürzt ist. Aufranc vermutete, dass dies am limitierten RAM seines Raspberry Pi lag - er hat die 1-GByte-Version getestet. Allerdings scheint dies nach der Firmwareinstallation nicht mehr der Fall zu sein. Die Kerntemperaturen sinken zudem von maximal 75 Grad Celsius auf etwa 70 Grad Celsius ab.

Active-State Power Management aktivieren

Der Entwickler gibt zudem einige Benchmarkwerte bekannt: Mit der alten Firmware und ohne Heatsink auf der CPU erreicht das System 4.423 Punkte. Mit der neuen VLI-Firmware sind es 5.298 Punkte. Aufranc empfiehlt trotzdem, eine Art von Heatsink zu installieren, da unter Dauerlast auch die Firmware die hohe Punktzahl nach mehreren Durchläufen wohl nicht halten kann.

Der Grund für die bessere Abwärmebilanz: Die neue Firmware aktiviert Active-State Power Management (ASPM), wie ein Communitymitglied von Cnx Software herausgefunden hat. Die Raspberry Pi Foundation will das Update in den nächsten Tagen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)

bigm 03. Sep 2019

Ich hab hier darüber einiges geschrieben und 2 gute Lösungen parat: https://forum.golem...

George99 03. Jul 2019

Man merkt die Sommerferien haben angefangen...

nille02 02. Jul 2019

Mein Problem mit Steam Link und Retro Pi waren die unterschiedlichen Xbox Pad Treiber...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /