Abo
  • Services:
Anzeige
Das Raspberry Pi 2 hat jetzt vier Kerne statt nur einen.
Das Raspberry Pi 2 hat jetzt vier Kerne statt nur einen. (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Bastelrechner: Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Das Raspberry Pi 2 hat jetzt vier Kerne statt nur einen.
Das Raspberry Pi 2 hat jetzt vier Kerne statt nur einen. (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Gleich vier Kerne statt nur einen hat das neue Raspberry Pi 2 und kostet nur 35 US-Dollar. Der Grafikkern und der Formfaktor bleiben aber gleich.

Das Raspberry Pi hat ein neues SoC mit vier statt mit nur einem Kern. Auch der Arbeitsspeicher wurde aufgestockt. Ansonsten ist die Platine fast baugleich mit dem Raspberry Pi B+: Die Platine ist genauso groß und auch der Grafikkern ist mit dem der Vorgänger identisch. Unter dem Namen Raspberry Pi 2 ist die kräftigere Variante erschienen, sie soll 35 US-Dollar kosten.

Anzeige
  • Das Raspberry Pi 2 (Foto: Raspberry Pi)
  • Das Raspberry Pi 2 (Foto: Raspberry Pi)
  • Das Raspberry Pi 2 (Foto: Raspberry Pi)
Das Raspberry Pi 2 (Foto: Raspberry Pi)

Das neue SoC trägt den Namen BCM2836, mit einem Zähler Unterschied zu dem Vorgänger BCM2835. Spezifikationen hat der Hersteller Broadcom noch nicht veröffentlicht. Bekannt ist jedoch, dass die vier Kerne auf ARMs Cortex A7 basieren und mit bis zu 900 MHz getaktet werden können. Der bisherige einzelne Kern konnte mit bis zu 700 MHz getaktet werden. Der Grafikchip ist wie bisher ein Videocore IV, für den es inzwischen auch einen freien Treiber gibt. Der Arbeitsspeicher wurde von 512 MByte auf dem Raspberry Pi B+ auf 1 GByte aufgestockt. Die zusätzliche Rechenleistung soll beispielsweise Anwendungen zugutekommen, die OpenCV verwenden, sagte der Vorsitzende der Raspberry Pi Foundation Eben Upton The Register.

Ansonsten ist das Raspberry Pi 2 mit dem B+ identisch. Es gibt die erweiterte GPIO-Schnittstelle und vier USB-2.0-Ports. Über einen 100-MBit-Ethernet-Port lässt sich der Minirechner mit dem Netzwerk verbinden. Für die Grafikausgabe sorgt eine HDMI-Schnittstelle, das Betriebssystem muss auf einer Micro-SD-Karte untergebracht werden. Hinweise auf das Raspberry Pi 2 gibt es bereits in den Release Notes der Debian-basierten Linux-Distribution Raspian.

Das Raspberry Pi 2 soll ab sofort erhältlich sein. Upton verspricht, dass bereits 100.000 Stück fertig sind und weitere bereits produziert werden. Die kostengünstigeren Versionen B+ und sogar das Modell A sollen aber weiterhin zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
EaglePsyX 22. Feb 2015

Hey, habe hier einige Benchmarkergebnisse für den aktuellen Raspberry Pi 2 B: http...

dopemanone 20. Feb 2015

wie kommst du auf so eine absurde idee?? ich habe seit jahren nicht einen film/ein spiel...

Tobias Claren 09. Feb 2015

Die Anwendungsmöglichkeiten würden stark zunehmen. Mobil ist das Teil ja scheinbar schon...

KC85 06. Feb 2015

Mein Raspberry Pi 2 ist ebenfalls heute angekommen und ich kann zumindest sagen, dass...

ohinrichs 05. Feb 2015

Das kann ja sein. Composite überträgt ja auch ausschließlich FBAS. Aber FBAS kann nunmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  2. Bäderbetriebe Stuttgart, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. greybee GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  2. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  3. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  4. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  5. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  6. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  7. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  8. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  9. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  10. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    ArcherV | 18:49

  2. Farben bei den Uniformen

    robinx999 | 18:48

  3. Re: Auto kaufen wird lustig

    nicoledos | 18:48

  4. Analogabschaltung tut ihr übriges

    nille02 | 18:48

  5. Re: Totgeburt?

    jayjay | 18:48


  1. 18:36

  2. 17:20

  3. 17:00

  4. 16:44

  5. 16:33

  6. 16:02

  7. 15:20

  8. 14:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel