Bastelrechner: Banana Pis neuer Minirechner ahmt Raspberry Pi 4B nach

Ein 40-Pin-GPIO-Header, vier USB-Ports und eMMC-Flash machen den BPI-M5 zu einer Raspberry-Pi-Alternative. Einige Features fehlen aber.

Artikel veröffentlicht am ,
Der BPI-M5 ähnelt dem Raspberry Pi 4 stark.
Der BPI-M5 ähnelt dem Raspberry Pi 4 stark. (Bild: Banana Pi/Montage: Golem.de)

Das Banana-Pi-Team hat einen weiteren Minirechner vorgestellt, der klar als Raspberry-Pi-Alternative positioniert wird. Der BPI-M5 misst 92 x 60 mm - wenig mehr als das Vorbild. Auch sind vier USB-A-Buchsen (3.2 Gen1) an der kurzen Kante der Platine vorhanden, wo sie auch beim Vorbild erwartet werden. Allerdings verwendet der Rechner einen vierkernigen Amlogic S905X3 mit einem Kerntakt von 2 GHz und einer Mali-G31-Grafikeinheit. Dieser ist etwa in anderen Raspberry-Pi-Alternativen wie dem Odroid C4 - welcher dem Banana-Pi-Modell stark ähnelt - zu finden und sollte daher eine gewisse Community für Support mitbringen.

Stellenmarkt
  1. DevOps-Entwickler (m/w/d)
    Volz Servos GmbH & Co. KG, Offenbach
  2. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Zudem wird eine statt drei Arbeitsspeichergrößen angeboten. Den BPI-M5 gibt es nur mit 4 GByte DDR4 RAM, der als einzelner Chip verlötet ist. Das gilt auch für den 16 GByte großen Flash-Speicher (eMMC). Daher ist eine Micro-SD-Karte nicht notwendig, was beim Raspberry Pi eine zusätzliche Investition ist. Per Micro-SD-Kartenleser auf der Geräterückseite ist eine Speichererweiterung möglich. Allerdings fehlt der Flachbandkabel-Displayheader des Raspberry Pi. Dadurch werden einige Projekte mit zusätzlichen Panels hier nur über Umwege möglich.

Zusatzschalter statt WLAN-Modul

Auf dem Banana-Pi-Board ist ein zusätzlicher Schalter verlötet, der etwa als Netzschalter herhalten kann. Auch ein Reset-Knopf und ein weiterer Schalter passen auf das Board. Dazu kommt der 40-Pin-GPIO-Header, der bei Bastelplatinen wie dieser mittlerweile Standard ist. Neben vier USB-A-3.2-Gen1-Buchsen ist eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle (RJ45) verbaut. Ein WLAN-Modul scheint allerdings zu fehlen.

  • BPI-M5 (Bild: Banana Pi)
  • BPI-M5 (Bild: Banana Pi)
  • BPI-M5 (Bild: Banana Pi)
BPI-M5 (Bild: Banana Pi)

Der USB-C-Port ist ausschließlich als Ladebuchse vorgesehen. Die Platine ist für 3 Ampere bei 5 Volt Spannung ausgelegt. Per HDMI 2.0b können 4K-Displays bei 60 Hz angesteuert werden.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. November 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    4.–5. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie alle Boards des Herstellers wird auch dieses über den chinesischen Versandhändler AliExpress verkauft. Dort kostet das Board 53 US-Dollar - umgerechnet etwa 44 Euro. Ein Raspberry Pi 4B mit 4 GByte RAM liegt derzeit bei 60 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


don.redhorse 16. Dez 2020

Ich meine so in etwa, ja. Wenn man will kann man die RasPi 1-3+ auch einfach als 1.1 1.2...

Gargano 16. Dez 2020

Mit einem 3¤ WLAN USB Stick hat man besseren Empfang als native mit der Himbeere. Beim...

ashahaghdsa 15. Dez 2020

Ist die Einfuhrumsatzsteuer momentan nicht bei 16%? Oder wurde die nicht angepasst...

M.P. 15. Dez 2020

Naja.... ich würde mir wahrscheinlich diese Banane auch nicht ins Haus holen, aber das...

Telecom... 15. Dez 2020

Danke. Also zusammenfassend: Kein wirklicher Geschwindigkeitsvorteil.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /