• IT-Karriere:
  • Services:

Bastelprojekt: Tüftlerin baut aus der Nintendo Switch einen Netzwerkswitch

Datentransfer statt Super Mario: Die Nintendo Switch ist mehr als eine Spielekonsole - zumindest für die Bastlerin Cynthia Revström. Sie hat das System zu einem sonderbaren Netzwerkswitch umgebaut. Dabei hat sie ein paar Probleme überwinden müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nintendo Switch ist anscheinend nicht nur eine Spielekonsole.
Die Nintendo Switch ist anscheinend nicht nur eine Spielekonsole. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Die Bastlerin Cynthia Revström hat sich ein sonderbares Projekt vorgenommen: Sie hat aus einer Nintendo Switch (Test) einen Netzwerkswitch gebaut. "Ich habe ein wenig darüber nachgedacht und festgestellt, dass es hardwareseitig machbar ist, da die Switch-Docking-Station USB-A-Buchsen hat". Dazu hat sie zwei USB-A-Adapter für Ethernet an das System angeschlossen. Anschließend hat sie die Konsole selbst mit Hilfe von Switchroot essenziell zu einem Linux-System konvertiert. "Einen Netzwerk-Switch in Linux zu konfigurieren, sollte leicht sein", schreibt sie in ihrem Blog-Post.

Stellenmarkt
  1. Ferring GmbH, Kiel
  2. VerbaVoice GmbH, München

Das Switchroot Ubuntu hat die Bastlerin als Image auf eine SD-Karte geflasht und die Konsole mit dem Switch-Bootloader Hekate hochgefahren. Im Terminal wollte sie die angeschlossenen USB-Dongles als Netzwerk-Interfaces konfigurieren. Das verlief nicht ganz nach Plan: ip link hat zu ihrer Verwirrung nur interne Netzwerkadapter wie das WLAN-Modul angezeigt. Auch ein erneutes Kompilieren des Kernels hat nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert.

Die Lösung des Problems

Dann ist Revström aufgefallen, dass Switchroot auch einen Update-Ordner bereitstellt. Diesen hat sie auf die SD-Karte kopiert, nachdem sie das alte Boot-Verzeichnis und die Datei boot.scr gelöscht hatte. Ein Neustart über Hekate brachte das gewünschte Ergebnis: Per ip link wurden beide USB-Adapter angezeigt. Sie konnten als Netzwerkschnittstellen konfiguriert werden.

Die Netzwerkverbindung mit einem Client war ein Erfolg. Die Datenrate liegt hier bei etwa 90 MBit/s, da einer der beiden Netzwerkadapter nur Fast Ethernet unterstützt. Auch ist die Nintendo Switch sicherlich kein effizienter Switch, denn es ist nur Platz für einen Client und das Gateway. Die Idee ist allerdings kreativ und zeigt, was für Bastelprojekte mit der kleinen Konsole möglich sind. Revström hat angekündigt, auf dieser Grundlage weitere Projekte zu planen. Ob die Switch dann zu einem kleinen Medienserver umfunktioniert wird? Das werden wir sehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  2. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  3. 18,00€ (bei ubi.com)
  4. 30,00€ (bei ubi.com)

luzipha 11. Dez 2019 / Themenstart

Hach, da hast du mich erwischt. Natürlich war es schon immer mein Traum Auszubildende zu...

Eheran 11. Dez 2019 / Themenstart

Und dann musst du nicht NOCHMAL klicken, bis du wirklich bei den Kommentaren bist? Du...

TarikVaineTree 11. Dez 2019 / Themenstart

Netzwerkswitch baut aus der Nintendo Switch eine Tüftlerin? Netzwerkswitch baut aus...

TarikVaineTree 11. Dez 2019 / Themenstart

Nope. Ich bin begeistert von dem Artikel. Der Anwendungsfall interessiert mich war...

EpicLPer 11. Dez 2019 / Themenstart

... und war sogar zu Dumm in Ubuntu zu booten (was schon jeder Dödel machen kann) und es...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /