• IT-Karriere:
  • Services:

Bastelprojekt: Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm

Ein Bastler will sein altes Thinkpad T480 umbauen. Es soll Inhalte künftig auf einem augenschonenderen E-Ink-Panel anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Thinkpad mit E-Paper-Display klingt nach einer guten Idee.
Ein Thinkpad mit E-Paper-Display klingt nach einer guten Idee. (Bild: Dasung/Montage: Golem.de)

Der Bastler Alex Soto will ein Thinkpad T480 (Test der S-Version) zu einem Notebook mit E-Ink-Panel umbauen. "Von 6 Uhr morgens bis 7 Uhr abends sitze ich vor einem Computer oder digitalen Gerät, das blaues Licht ausstrahlt", schreibt er in einem Blogpost. Dieses ist seiner Ansicht nach schlecht für die Augen und kann sie auf Dauer schädigen. Daher kam ihm die Idee des Notebooks mit E-Paper-Display.

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld

Geräte mit E-Paper-Panel gibt es auch fertig zu kaufen. Soto nennt etwa das das Lenovo Yoga Book C930 oder das Thinkbook Plus, wobei Letzteres den E-Ink-Screen als sekundäre Anzeige nutzt. Das reicht dem Bastler nicht aus. Er wünscht sich ein vollwertiges Notebook mit Tastatur, Akku und x86-SoC.

Das Thinkpad T480 ist nach seiner Ansicht dafür eine gute Wahl, da es sich leicht auseinanderschrauben lässt und Komponenten gesteckt und nicht gelötet sind. Zudem reicht die austauschbare 72-Wattstunden-Batterie für 13 Stunden Laufzeit. Als Display entscheidet sich Soto für den Dasung Paperlike HD-FT mit einer Bilddiagonale von 13,3-Zoll und einer Auflösung von 2.200 x 1.650 Pixeln.

Dasung-Monitor an HDMI

Für den Bau möchte der Bastler den oberen Deckel des T480 abmontieren - inklusive Bildschirm. An das Scharnier will er anschließend den Dasung-Bildschirm anbringen. "Da gibt es genug Platz, um den Dasung-Bildschirm an das T480 zu modden", schreibt Soto. Der Monitor soll per HDMI-Anschluss an das Thinkpad angeschlossen werden, welches anschließend im Prinzip als Headless-System mit externem Screen arbeitet.

ThinkPad X13 (Intel)

Günstig wird dieses Vorhaben nicht, denn Dasungs 13,3-Zoll-Bildschirm kostet beim Hersteller 877 Euro. Soto will Interessierte mit weiteren Blogposts auf dem Laufenden halten. Unter anderem will er einen Blick ins Innere des E-Ink-Bildschirms werfen. Sicher findet sich auch noch eine sinnvolle Methode, ihn nahtlos in das Notebook zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 7,49€

alexsotodev 25. Feb 2021 / Themenstart

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich bin immer noch am Überlegen, wie ich das...

wurstdings 25. Feb 2021 / Themenstart

Alles klar, sowas sind heutzutage Hackernews?

wurstdings 25. Feb 2021 / Themenstart

Ich dachte auch erst, uh altes Thinkpad zu neum Leben erwacht und dann steht da T480...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /