Base Lutea 3: Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display für 199 Euro

E-Plus stellt über seine Marke Base einen Nachfolger des Lutea 2 vor. Mit 4,3 Zoll Bildschirmdiagonale hat das Android-Smartphone einen für diese Preisklasse relativ großen Bildschirm. Allerdings ist das Originalmodell mit Dual-SIM-Funktion bei einigen Händlern für weniger Geld zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lutea 3 von Base
Das Lutea 3 von Base (Bild: Base)

Das Base Lutea 3 wird voraussichtlich ab dem 19. November 2012 für 199 Euro in allen Base-Läden und auf der Webseite des Anbieters erhältlich sein. Der Nachfolger des Lutea 2 wird nicht mehr von ZTE, sondern von TCT Mobile (Alcatel) hergestellt. Das Lutea 3 entspricht dem Alcatel One Touch 997.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Der Bildschirm des Smartphones ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht. Sie kann Videos in HD aufnehmen. Auf der Displayseite ist eine VGA-Kamera für Videotelefonie eingebaut.

  • Die Kamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln. (Bild: Base)
  • Das Lutea 3 ist auch in Schwarz erhältlich. (Bild: Base)
  • Das Base Lutea 3 (Bild: Base)
  • Das Gerät ist 11 mm dick. (Bild: Base)
Das Base Lutea 3 (Bild: Base)

Dual-Core-Prozessor und NFC

Im Inneren arbeitet ein Dual-Core-Prozessor, der mit 1 GHz getaktet ist. Damit wurde im Vergleich zum Lutea 2 die Prozessorleistung erhöht. Der von ZTE gebaute Vorgänger hatte einen Single-Core-Prozessor mit 800 MHz.

Der eingebaute Flash-Speicher ist 4 GByte groß. Der Arbeitsspeicher wurde im Vergleich zum Vorgänger auf 1 GByte verdoppelt. Das Gerät hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte. Eine 4 GByte große Micro-SD-Karte legt Base bei.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Mobiltelefon unterstützt die UMTS-Frequenzen 900 und 2.100 MHz, Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE sowie HSPA. Außerdem werden Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth in der Version 4.0 unterstützt. Das Smartphone hat zudem ein GPS-Modul und einen NFC-Chip.

Originalgerät mit Dual-SIM preiswerter erhältlich

Das Lutea 3 wird mit der Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Mitgeliefert werden neben dem Telefon ein Akku, ein Ladegerät, ein Micro-USB-Kabel und ein Stereo-Headset.

Das ursprüngliche Modell des Base Lutea 3, das Alcatel One Touch 997, ist auch in einer Dual-SIM-Version erhältlich. Das im Oktober 2012 vorgestellte Alcatel One Touch 997 D ist im Onlinehandel für um die 190 Euro zu haben. Für einen geringeren Preis erhält man also das dem Lutea 3 entsprechende Gerät mit der Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu benutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /