• IT-Karriere:
  • Services:

Barrierefreiheit: Eyetracking-System zur Steuerung von Computerspielen

Britische Forscher entwickeln ein System, das es ermöglicht, einen Computer mit den Augen zu steuern. Damit sollen behinderte Kinder am Computer spielen und lernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyetracking: natürliche Interaktion mit dem Computer
Eyetracking: natürliche Interaktion mit dem Computer (Bild: De Montfort University/Screenshot: Golem.de)

Eyetracking sei ja nichts grundsätzlich Neues, sagt Projektleiter Stephen Vickers von der De-Montfort-Universität in Leicester der BBC. Das von ihnen entwickelte System solle aber günstiger und einfacher zu nutzen zu sein als andere Eyetracking-Systeme. Bei dem Projekt haben die Forscher mit Sonderpädagogen zusammengearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Es wurde eigens für Kinder entwickelt, die aufgrund einer Behinderung keine Tastatur oder Maus bedienen können. Stattdessen steuern sie ein Spiel mit den Augen - sie können ihre Spielfigur etwa bewegen, indem sie auf einen bestimmten Punkt auf dem Bildschirm schauen. In einem Weltraumspiel können sie durch Starren auf eine Schaltfläche schießen. Ein Infrarotsensor erkennt, wo sie hinschauen und übersetzt die Augenbewegung in Befehle für den Computer.

Mit dem System amüsierten sich die Kinder aber nicht nur - sie lernten dabei auch, sich in einer virtuellen Umgebung zu orientieren. Das wiederum helfe ihnen, sich auch in der realen Welt zurechtzufinden, sagt Vickers.

Tablets, die mit Gesten gesteuert werden, hätten einen Wandel bei der Bedienung von Computern herbeigeführt. Augensteuerung sei eine weitere naheliegende Möglichkeit der natürlichen Interaktion. "Die Figur geht dort hin, wo man hinschaut." Wenn solche Eyetracking-Systeme erschwinglich würden und sich durchsetzten, dann wahrscheinlich durch die Computerspieleindustrie, sagt er.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 4,49€

Sharra 29. Feb 2012

Wenn es irgendwann mal marktreif ist, wird sich meiner Meinung nach eher das Brain-to...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /