Abo
  • Services:
Anzeige
Das Nook Tablet von Barns & Noble kommt nach Deutschland.
Das Nook Tablet von Barns & Noble kommt nach Deutschland. (Bild: Barnes & Noble)

Barnes & Noble: Nook-Tablet kommt nach Deutschland

Das Nook Tablet von Barns & Noble kommt nach Deutschland.
Das Nook Tablet von Barns & Noble kommt nach Deutschland. (Bild: Barnes & Noble)

Der US-Buchhändler Barnes & Noble wird sein Android-Tablet Nook Tablet bald auch in Deutschland verkaufen. Eine Gesellschaft wurde bereits in Berlin gegründet.

Barnes & Noble (B&N) startet seine Europaexpansion, unter anderem in Großbritannien und in Deutschland. Am 15. März 2012 wurde laut WUV eine Tochtergesellschaft in Berlin gegründet. Die Barnes & Noble Digital Media GmbH soll mit dem Nook-Tablet im wachsenden deutschen E-Book-Markt mitmischen - und wie es der breiter gefasste Firmenname schon andeutet wohl wie in den USA auch Musik und Filme online vertreiben.

Anzeige

In Berlin waren B-&-N-Mitarbeiter im März auch auf der unabhängigen Android-Entwicklerkonferenz Droidcon 2012. Sie warben dort um Interesse der Entwickler, ihre Anwendungen auf das Nook zu bringen. Die Nook-Serie umfasst neben dem Tablet auch den herkömmlichen E-Book-Reader Nook Simple Touch Reader und den Tabletvorgänger Nook Color.

In den USA ist das Android-basierte Nook Tablet ein direkter Konkurrent zum nicht ganz so gut ausgestatteten Kindle Fire von Amazon. Da das Kindle Fire in Deutschland noch nicht erhältlich ist, könnte B&N Amazon damit zuvorkommen. Bereits der Vorgänger Nook Color stieß auf großes Interesse, weil er einen günstigen Tablet-Einstieg ermöglicht und bereits alternative Android-Distributionen wie das Cyanogenmod dafür angeboten werden.

  • Das Nook Tablet von Barnes & Noble (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Gerät sieht aus wie der E-Book-Reader Nook Color. (Bild: Barnes & Noble)
  • Als Betriebssystem kommt ein angepasstes Android 2.3 zum Einsatz. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Nook Tablet hat mehr Speicher als der Konkurrent Kindle Fire. (Bild: Barnes & Noble)
Das Nook Tablet von Barnes & Noble (Bild: Barnes & Noble)

Der Nook bietet einen 7-Zoll-Touchscreen (17,8 cm) mit 1.024 x 600 Pixeln, eine mit 1 GHz getaktete TI-Omap-4-CPU mit zwei Kernen, interne 8 oder 16 GByte Datenspeicher und einen Micro-SD-Karten-Slot für zusätzliche 32 GByte Speicher. Beim 16-GByte-Modell sind 1 GByte RAM verbaut, beim 8-GByte-Modell sind es - wie auch beim Kindle Fire - 512 MByte RAM.


eye home zur Startseite
bstea 30. Mär 2012

Ich sehe die Sache so: Entweder bringe ich ein Gerät raus mit dezed. Verwendungszweck...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CEMA AG, verschiedene Standorte
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel