Abo
  • Services:
Anzeige
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder.
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder. (Bild: Barcoo)

Barcoo: Handy-Check von Kinderlebensmitteln im Supermarkt

Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder.
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder. (Bild: Barcoo)

Barcoo hat nun eine mobile App vorgestellt, die gezielt nach kindergerechten Lebensmitteln Ausschau halten kann. Ein Ampelmodell auf dem Smartphone-Display soll anzeigen, ob die inhaltliche Zusammensetzung der gesunden Ernährung zuträglich ist oder nicht.

Die Lebensmittel-App von Barcoo wurde nun um eine Kinder-Lebensmittelampel erweitert. Damit sollen die Nährwertangaben der gescannten Lebensmittel ausgewertet und mit den Tagesbedarfsmengen von Kindern verglichen werden.

Die Lebensmittel-Ampel wurde in Deutschland durch die Politik 2008 abgeschmettert - aber auf privater Initiative wurde von der Firma Barcoo eine softwaregestützte Version für mobile Endgeräte entwickelt, die seit 2009 angeboten wird. Damit können die Anwender mit der Kamera ihres Smartphones die Barcodes von Lebensmitteln einlesen. In einer Datenbank lassen sich nicht nur Inhaltsstoffe, sondern auch deren Tagesbedarfsmengen ablesen. Dazu kommt ein Preisvergleich.

Anzeige

Der Anwender kann mit der App zum Beispiel im Supermarkt vor dem Kauf die Nährstoffangaben, insbesondere Zucker- und Fettwerte sowie Alkohol-Beimengungen, relativ schnell auswerten. Einige Lebensmittelhersteller bewerben ihre Produkte als für Kinder "besonders wertvoll" oder "mit der extra Portion Milch". Daneben gibt es zahlreiche Angebote, die sich auch aufgrund ihrer Aufmachung oder ihres Namens direkt an Kinder wenden.

Die Herstellerangaben auf den meisten Lebensmitteln beziehen sich auf den durchschnittlichen Richtwert der Tageszufuhr einer erwachsenen Frau und nicht auf die eines Kindes, so dass der Käufer diese Daten erst umrechnen müsste. Die App von Barcoo soll dem Anwender dieses Problem abnehmen. Eine an die ostdeutschen Ampelmännchen angelehnte Grafik zeigt dann in der roten Version den Text "Dieses Produkt ist für eine ausgewogene Kinderernährung nicht geeignet". Die Begründung für dieses Kennzeichnung kann ebenfalls abgerufen werden.

Bei der Errechnung der Werte bezieht sich die kostenlose App auf die Richtwerte der GDA (Guideline Daily Amount) für die Tageszufuhr für Kinder. Das GDA-Kennzeichnungssystem wurde vom Verband der Europäischen Lebensmittelindustrie (FDE Food and Drink Europe FDE, bis 2011 Confédération des industries agroalimentaires de l'UE, CIAA) erarbeitet. Sie gelten für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Problematisch ist dabei nicht nur die weite Altersspanne, sondern auch die Tatsache, dass es sich hier nur um Richtwerte handelt - Ober- und Untergrenzen sowie die Berücksichtigung unterschiedlicher sportlicher Aktivitäten und Lebensumstände gibt es aus Vereinfachungsgründen nicht.

Die App von Barcoo gibt es kostenlos für Android, iOS sowie für Samsungs Bada-Geräte.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 06. Nov 2012

Ist zumindest der Tenor, den man nach einer Google-Suche danach entnehmen kann. Sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Hauptsache die deutschen Hersteller planen was...

    Don_Danone | 19:11

  2. 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut stehen...

    JouMxyzptlk | 19:06

  3. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00

  4. Re: Überhaupt nicht erstrebenswert

    picaschaf | 19:00

  5. Re: Warp-Korridor

    ArcherV | 18:58


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel