Abo
  • Services:
Anzeige
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder.
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder. (Bild: Barcoo)

Barcoo: Handy-Check von Kinderlebensmitteln im Supermarkt

Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder.
Barcoo warnt vor ungesundem Essen für Kinder. (Bild: Barcoo)

Barcoo hat nun eine mobile App vorgestellt, die gezielt nach kindergerechten Lebensmitteln Ausschau halten kann. Ein Ampelmodell auf dem Smartphone-Display soll anzeigen, ob die inhaltliche Zusammensetzung der gesunden Ernährung zuträglich ist oder nicht.

Die Lebensmittel-App von Barcoo wurde nun um eine Kinder-Lebensmittelampel erweitert. Damit sollen die Nährwertangaben der gescannten Lebensmittel ausgewertet und mit den Tagesbedarfsmengen von Kindern verglichen werden.

Die Lebensmittel-Ampel wurde in Deutschland durch die Politik 2008 abgeschmettert - aber auf privater Initiative wurde von der Firma Barcoo eine softwaregestützte Version für mobile Endgeräte entwickelt, die seit 2009 angeboten wird. Damit können die Anwender mit der Kamera ihres Smartphones die Barcodes von Lebensmitteln einlesen. In einer Datenbank lassen sich nicht nur Inhaltsstoffe, sondern auch deren Tagesbedarfsmengen ablesen. Dazu kommt ein Preisvergleich.

Anzeige

Der Anwender kann mit der App zum Beispiel im Supermarkt vor dem Kauf die Nährstoffangaben, insbesondere Zucker- und Fettwerte sowie Alkohol-Beimengungen, relativ schnell auswerten. Einige Lebensmittelhersteller bewerben ihre Produkte als für Kinder "besonders wertvoll" oder "mit der extra Portion Milch". Daneben gibt es zahlreiche Angebote, die sich auch aufgrund ihrer Aufmachung oder ihres Namens direkt an Kinder wenden.

Die Herstellerangaben auf den meisten Lebensmitteln beziehen sich auf den durchschnittlichen Richtwert der Tageszufuhr einer erwachsenen Frau und nicht auf die eines Kindes, so dass der Käufer diese Daten erst umrechnen müsste. Die App von Barcoo soll dem Anwender dieses Problem abnehmen. Eine an die ostdeutschen Ampelmännchen angelehnte Grafik zeigt dann in der roten Version den Text "Dieses Produkt ist für eine ausgewogene Kinderernährung nicht geeignet". Die Begründung für dieses Kennzeichnung kann ebenfalls abgerufen werden.

Bei der Errechnung der Werte bezieht sich die kostenlose App auf die Richtwerte der GDA (Guideline Daily Amount) für die Tageszufuhr für Kinder. Das GDA-Kennzeichnungssystem wurde vom Verband der Europäischen Lebensmittelindustrie (FDE Food and Drink Europe FDE, bis 2011 Confédération des industries agroalimentaires de l'UE, CIAA) erarbeitet. Sie gelten für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Problematisch ist dabei nicht nur die weite Altersspanne, sondern auch die Tatsache, dass es sich hier nur um Richtwerte handelt - Ober- und Untergrenzen sowie die Berücksichtigung unterschiedlicher sportlicher Aktivitäten und Lebensumstände gibt es aus Vereinfachungsgründen nicht.

Die App von Barcoo gibt es kostenlos für Android, iOS sowie für Samsungs Bada-Geräte.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 06. Nov 2012

Ist zumindest der Tenor, den man nach einer Google-Suche danach entnehmen kann. Sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Columbus McKinnon Industrial Products GmbH, Wuppertal
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ + 3,99€ Versand
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Wurde gefixed

    PaulEwe | 14:06

  2. ein aktuelles ThinkPad T470s

    weberjn | 14:05

  3. Re: Katastrophale UX

    der_wahre_hannes | 14:05

  4. Re: Tesla geht das Geld aus, daher kommt jetzt...

    NoE | 14:00

  5. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Grauer Wurm | 13:59


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel