Barclays: Amazon Pay erhält Option für Ratenzahlung

Die Ratenzahlung bei Amazon Pay ist ab einem Warenwert von 100 Euro möglich. Der Kaufpreis kann auf bis zu 48 Monatsraten aufgeteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Pay erlaubt Bezahlung per Ratenzahlung.
Amazon Pay erlaubt Bezahlung per Ratenzahlung. (Bild: Arun Sankar/AFP via Getty Images)

Amazon und Barclays wollen den Einkauf im Internet komfortabler zu machen. Wer bei anderen Händlern die Zahlungsmethode Amazon Pay verwendet, kann künftig den Einkauf per Ratenzahlung erledigen. Voraussetzung dafür ist neben einem Amazon-Konto die Teilnahme am Programm der Barclays-Finanzierung.

Stellenmarkt
  1. Junior Research Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. Functional Safty Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Werdohl
Detailsuche

Wenn beides gegeben ist, erhalten Nutzer bei der Bezahlung über Amazon Pay die Option, das gekaufte Produkt in mehreren Raten zu bezahlen. Der Warenwert muss dabei mindestens 100 Euro betragen. Dabei sind bis zu 48 Monatsraten möglich. Nach Angaben von Barclays erhalten alle Kunden einen "individuellen Finanzierungsrahmen". Für die Finanzierung fällt ein effektiver Jahreszins von 7,69 Prozent an.

Der Anbieter versichert, dass Sonderzahlungen jederzeit möglich sein werden. Außerdem ist eine vorzeitige Ablösung vorgesehen. Falls ein gekaufter Artikel zurückgegeben wird, wird der "Finanzierungsbetrag automatisch" angepasst, heißt es von Barclays. Die Privatkunden-App von Barclays soll detaillierte Informationen dazu liefern. Der Nutzer soll die Ratenzahlung selber steuern können.

Tausende Händler nutzen Amazon Pay

Derzeit bieten Tausende Onlinehändler Amazon Pay als Zahlungsoption an, heißt es vom Anbieter. Wer mit Amazon Pay einkauft, muss keine Zahlungsmittel bei der Bestellung eingeben. Es genügt die Anmeldung bei Amazon Pay mit dem eigenen Amazon-Konto. Vor allem, wenn jemand in einem Shop nur gelegentlich etwas kauft, kann das Zeit sparen.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Unsere Kooperation mit Amazon ist ein perfektes Beispiel dafür, wie ein Finanzprodukt nahtlos in das Einkaufserlebnis integriert werden kann. Wir geben den Kunden im Moment des Einkaufs die volle Kontrolle über ihre Finanzen", sagt Tobias Griess, CEO des europäischen Privatkundengeschäfts von Barclays.

"Mit der technischen Anbindung von Amazon Pay bauen wir das wichtige Geschäftsfeld der Absatzfinanzierung weiter aus und erhöhen Reichweite und Bekanntheit unserer Finanzierungsangebote. Wie groß die Wachstumsmöglichkeiten dabei sind, zeigt allein die hohe Zahl an Onlineshops, die Amazon Pay bereits nutzen", ergänzt Griess.

"Wir freuen uns, das Einkaufserlebnis unserer Kunden beim Bezahlen mit Amazon Pay auf Dritthändlerseiten durch das Finanzierungsangebot von Barclays weiter ausbauen zu können", sagt Matthias Moll, Head of Amazon Pay Deutschland. "Der Ratenkauf ist eine zunehmend beliebte Zahlmethode, die unseren Kunden Flexibilität einräumt, um Produkte zukünftig in Raten kaufen zu können."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Code-Genossenschaften
Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Gig-Economy: Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat
    Gig-Economy
    Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat

    Ein weiteres Start-up könnte eine Mitarbeiterorganisation bekommen. Das kündigten die Berliner Kuriere des Onlinelieferdienstes heute an.

  3. Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
    Geforce GTX 1630
    Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

    Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /