Abo
  • Services:
Anzeige
Baojun E100
Baojun E100 (Bild: GM)

Baojun E100: GM stellt Elektroauto für 5.300 US-Dollar vor

Baojun E100
Baojun E100 (Bild: GM)

Das Elektroauto Baojun E100 erinnert an einen Smart, stammt jedoch von der GM-Tochterfirma Baojun und kostet rund 5.300 US-Dollar. Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht.

General Motors hat mit dem Baojun E100 ein massenmarkttaugliches Elektroauto für China vorgestellt. Das zweisitzige Fahrzeug soll nach Abzug von Subventionen rund 5.300 US-Dollar kosten und etwa 150 km pro Akkuladung fahren können. In 7,5 Stunden soll der Stromspeicher wieder aufgeladen werden.

Anzeige
  • Baojun E100 (Bild: GM)
  • Baojun E100 (Bild: GM)
Baojun E100 (Bild: GM)

Die Höchstgeschwindigkeit des vornehmlich für Pendler gedachten E100 liegt bei etwa 100 km/h. Die einfachste Version ist mit einem 7-Zoll-Bildschirm und WLAN ausgerüstet, bei der Premium-Version kommen ein Touchpad, ein Luftfilter und ein schlüsselloser Zugang dazu.

Der Elektromotor des E100 erreicht 110 Nm Drehmoment und 29 kW Motorleistung. Mit einem Radstand von 1.600 mm und einer Höhe von 1.670 mm ist das kompakte Elektroauto nur für zwei Personen gedacht. Neben ABS und Servolenkung sind auch eine elektrische Feststellbremse, Parksensoren, Isofix-Schlösser für Kindersitze und ein Fußgängerwarnsystem eingebaut worden.

Laut GM haben sich für die ersten 200 Fahrzeuge rund 5.000 Personen angemeldet. Bald sollen weitere Autos ausgeliefert werden. Der Hersteller Baojun, der im Besitz des Joint Ventures SAIC-GM-Wuling ist, will den E100 indes nicht außerhalb Chinas anbieten.


eye home zur Startseite
berritorre 11. Aug 2017

Zwischen Hamburg und München pendeln 5443 Menschen???? Aber allerhöchstens am Montag hin...

Themenstart

berritorre 11. Aug 2017

Es gibt sogar Konkurrenzfirmen, die Fahrzeuge auf der gleichen Plattform bauen/bauten...

Themenstart

Berner Rösti 10. Aug 2017

Ich wäre von der Theorie her der klassische Kandidat für einen Plugin-Hybrid: Im Alltag...

Themenstart

ArcherV 10. Aug 2017

Ich hatte damals einen Corsa Benziner mit dem Leaf verglichen, letzterer Stand deutlich...

Themenstart

Berner Rösti 10. Aug 2017

Die Kei-Cars in Japan sind keine "Kabinenroller", sondern schon richtige Autos, die...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  3. SCA Schucker GmbH & Co. KG, Bretten
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,98€
  2. 9,99€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    malmi | 21:15

  2. Gab es vor 3-4 Jahren nicht schon Intel-Pläne zur...

    MarioWario | 21:15

  3. Re: Geht auch einfacher

    Cordesh | 21:13

  4. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 21:12

  5. Nutze die G403 wireless

    MarioWario | 21:08


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel