Abo
  • Services:
Anzeige
Millionen Kundendaten von Carphone Warehouse wurden gehackt.
Millionen Kundendaten von Carphone Warehouse wurden gehackt. (Bild: Andreas Winning/Reuters)

Bankverbindungen: Millionen Kundendaten von Carphone Warehouse gestohlen

Millionen Kundendaten von Carphone Warehouse wurden gehackt.
Millionen Kundendaten von Carphone Warehouse wurden gehackt. (Bild: Andreas Winning/Reuters)

Die britische Mobilfunk-Ladenkette Carphone Warehouse ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Millionen Kundendaten wurden abgegriffen, inklusive der Bankverbindungen.

Anzeige

Der britische Mobilfunk-Händler Carphone Warehouse hat den Diebstahl von rund 2,4 Millionen Kundendaten eingeräumt. Der Angriff sei bereits am vergangenen Mittwoch erfolgt, berichtete die britische Zeitung The Observer am Sonntag. Die betroffenen Kunden seien am Samstag informiert worden. Die Hacker gelangten dem Bericht zufolge an die persönlichen Daten der Kunden, darunter Namen, Adressen, Geburtstag und Bankverbindungen. Die Kreditkartendaten von 90.000 Kunden sollen ebenfalls gestohlen worden sein, allerdings in verschlüsselter Form. Auch Nutzerdaten des Kommunikationsanbieters TalkTalk wurden gehackt.

Carphone Warehouse wurde im vergangenen Jahr von Dixons Retails übernommen und firmiert seitdem unter Dixons Carphone. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben 40.000 Mitarbeiter in 14 Ländern und verfügt über rund 3.000 Läden. In Deutschland werden die Produkte von The Phone House vertrieben.

Krisenmanagement kritisiert

Dem Bericht zufolge attackierten die Hacker die Webseiten OneStopPhoneShop.co.uk, e2save.com and Mobiles.co.uk. Zu Carphone Warehouse gehören zudem die Elektronikmärkte Currys und PC World. Deren Kunden sowie die meisten Kunden von Carphone Warehouse seien nicht betroffen, sagte das Unternehmen dem Bericht zufolge.

Nutzer kritisierten auf Twitter das Krisenmanagement der Firma und beklagten sich darüber, verspätet informiert worden zu sein. Einer Studie zufolge belaufen sich die Ausgaben für Cybersicherheit in Großbritannien sowie die Beseitigung von Schäden auf 34 Milliarden Pfund im Jahr, umgerechnet 48 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
Niantic 09. Aug 2015

die zahl hoert sich wenn dann auch nur gross an. grossbritannien hat einnahmen durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  3. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. 5,99€
  3. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  2. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  3. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  4. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  5. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  6. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  7. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  8. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  9. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  10. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Wer es genutzt hat, weiß warum es eingestellt wird.

    foobar76 | 12:36

  2. Re: gestern vdsl50 erstmals getestet

    bombinho | 12:36

  3. Re: Wie wärs mit öffentlichen Verkehrsmitteln?!

    Funky303 | 12:35

  4. was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    PlonkPlonk | 12:33

  5. Re: Langsam wird Musk verrückt

    Oldy | 12:33


  1. 12:21

  2. 15:07

  3. 14:32

  4. 13:35

  5. 12:56

  6. 12:15

  7. 09:01

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel