Banking: N26 führt günstigeres Bezahlkonto ein

Mit dem neuen Smart-Konto bietet N26 künftig ein Bezahlkonto für unter 5 Euro an. Vorteile gegenüber dem Gratiskonto gibt es bei der Anzahl der Abhebungen und dem Kundenservice.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Konto heißt N26 Smart.
Das neue Konto heißt N26 Smart. (Bild: N26)

Das Finanzunternehmen N26 hat einen neuen Kontentarif eingeführt: N26 Smart steht zwischen dem Gratiskonto N26 Standard und dem bisher günstigsten Bezahlkonto N26 You. Das neue Smart-Konto kostet 4,90 Euro im Monat, was 5 Euro weniger sind als beim You-Konto.

Stellenmarkt
  1. SAP MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Starnberg
  2. Software Entwickler (m/w/d) Backend
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

N26 Smart bietet gegenüber dem Standardkonto einige Vorteile, kommt bezüglich des Nutzungsumfangs aber nicht an das You-Konto heran. So können Nutzer beispielsweise eine zweite Mastercard beantragen, was beim Standardkonto nicht möglich ist. Zudem beträgt die Zahl der Gratisabhebungen an einem Geldautomaten wie bei N26 You fünf und nicht nur drei wie beim Gratiskonto.

Außerdem lassen sich bis zu zehn Spaces verwenden, also Unterkonten, die beispielsweise verwendet werden können, um Geld für bestimmte Zwecke beiseitezulegen. Mit N26 Smart lassen sich zudem auch Shared Spaces mit anderen Kunden verwenden, was beim Standardkonto nicht möglich ist.

Telefonische Hotline, keine Versicherungen

Neben dem Chat steht Smart-Kunden zudem auch die telefonische Hotline zur Verfügung. Diese können Kunden im N26-Standard-Tarif nicht verwenden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.07.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unterschiede zum teureren You-Konto bestehen vor allem in den enthaltenen Versicherungen: N26 Smart beinhaltet keinerlei Zusatzversicherungen. N26 You hingegen enthält eine Reisekrankenversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung, eine Flug- und Gepäckversicherung, eine Mobilitätsversicherung für Carsharing und eine Wintersportversicherung. Mehr Versicherungen gibt es beim teuersten Tarif, N26 Metal.

Der Smart-Tarif bei N26

N26 hat außerdem angekündigt, dass die Tarifstruktur in den kommenden Monaten aktualisiert wird. Das Standardkonto wird zusätzlich zur physischen Karte eine digitale Mastercard bekommen und weiterhin kostenlos bleiben. Aus N267 You wird N26 International, N26 Metal wird zu N26 Unlimited. Zu einer möglichen neuen Preisstruktur hat sich N26 noch nicht geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


debattierer 25. Nov 2020

Golem übernimmt halt oft Marketinggeschwurbel direkt von Unternehmen.

Steven Lake 25. Nov 2020

Ich habe mir vor dem Abschluss auch genau die Preisliste angeguckt, um die versteckten...

thedemonhunter 24. Nov 2020

Ich denke es ist fair für das Konto etwas zu zahlen. Nur 20 Euro waren mir bisher zu...

M.P. 24. Nov 2020

Wenn die Banken wollen, dass immer mehr Transaktionen zu neuen Markteinsteigern wandern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
Artikel
  1. Streaming und Sport: Dazn-Abo wird auch für Bestandskunden doppelt so teuer
    Streaming und Sport
    Dazn-Abo wird auch für Bestandskunden doppelt so teuer

    Als Reaktion auf die Preiserhöhung haben Dazn-Kunden nach eigenen Angaben bereits das Abo gekündigt.

  2. Digitale Identitäten: DID-Core-Spezifikation darf W3C-Recommendation werden
    Digitale Identitäten
    DID-Core-Spezifikation darf W3C-Recommendation werden

    Der Direktor des W3C genehmigt Recommendation-Status für die Decentralized-Identifier-Core-Spezifikation.

  3. Rufus Beta 3.19: Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11
    Rufus Beta 3.19
    Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11

    Windows 11 ohne Microsoft-Konto installieren: In der Beta 3.19 von Rufus ist das wieder möglich. Das Tool kann auch andere Sperren umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /