• IT-Karriere:
  • Services:

Bang & Olufsen Beoplay A9: Aktivlautsprecher im Satellitenschüssel-Design

Der Beoplay A9 von Bang & Olufsen sieht aus wie eine Satellitenschüssel, die jedoch im Wohnzimmer Platz findet. Im Inneren verbirgt sich ein Aktivlautsprecher mit Funkanschluss.

Artikel veröffentlicht am ,
Beoplay A9
Beoplay A9 (Bild: Bang und Olufsen)

Der Beoplay A9 beherbergt einen 480-Watt-Digitalverstärker mit separaten Verstärkern für jeden Lautsprecher. Auf den Bassverstärker entfallen 160 Watt. Dazu kommen jeweils 80 Watt für die beiden Mitteltöner und noch einmal jeweils 80 Watt für die beiden integrierten Hochtöner.

  • Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
Bang & Olufsen Beoplay A9 (Bild: Bang & Olufsen)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Musik kann über WLAN oder LAN, aber auch über USB vom iPhone oder iPad aus eingespielt werden. Der Audiostreamer ist kompatibel mit Apples Airplay und DLNA. Bang und Olufsen bietet eine App zur Ansteuerung sowohl für iOS als auch für Android an. Für den analogen Anschluss ist auch eine Line-in-Buchse vorhanden.

Die Lautstärkeregulierung am Lautsprecher wird mit einem Berührungssensor realisiert. Zum Stummschalten legt der Anwender kurz seine Hand auf den Sensor. Über die Fernbedienungen Beo4 und Beo6 des dänischen Herstellers kann das Gerät ebenso wie über die iOS- und Android-Apps ferngesteuert werden.

Der Lautsprecher wird wahlweise an die Wand montiert oder mit einem Holzgestell am Boden positioniert. Die Holzfüße sind in Eiche, Birke und Teak erhältlich. Der Lautsprecher selbst ist weiß. Seine abnehmbare und austauschbare Textilbespannung ist in den Farbstellungen Silber, Weiß, Schwarz, Rot, Grün und Braun erhältlich. Der Lautsprecher misst im Durchmesser 70 cm und ist 21,3 cm tief. Steht er auf den Füßen, ist die Konstruktion über 90 cm hoch. Das Gewicht ohne die etwa 700 Gramm schweren Füße liegt bei rund 14 kg.

Der Bang & Olufsen Beoplay A9 soll ab Mitte November 2012 für rund 2.000 Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

holminger 08. Okt 2012

Eiche, ob rustikal oder nicht, ganz sicher nicht. ;-) Ich bin sehr für modernes Design...

Phreeze 08. Okt 2012

Wie oben geschrieben, in normale Wohnungen passen die nicht. komplettes Wohnzimmer...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /