Abo
  • IT-Karriere:

Bandai Namco: Vertikale Action mit Naruto to Boruto

Unter dem Titel Shinobi Striker setzt Bandai Namco die Naruto-Reihe mit vertikal ausgelegten Kämpfen auf Konsole und Windows-PC fort. Außerdem erscheinen im Herbst 2017 zwei Sammlungen für Fans von Shippuden.

Artikel veröffentlicht am ,
Naruto to Boruto: Shinobi Striker setzt auf Action.
Naruto to Boruto: Shinobi Striker setzt auf Action. (Bild: Bandai Namco)

Die Manga- und Animeserie Naruto bekommt ein weiteres Actionspiel. Unter dem Titel Naruto to Boruto: Shinobi Striker sollen acht Spieler zusammen oder gegeneinander in Kampfarenen antreten können. Die Maps sollen stark vertikal ausgelegt sein, also viele Gelegenheiten zum Kampf an Felswänden und in luftiger Höhe bieten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. Netze BW GmbH, Stuttgart

Shinobi Striker soll bekannte Charaktere und Teams aus der Serie bieten, darunter neben Naruto auch Sasuke und Team 7. Das Spiel bietet einen neuen Grafikstil mit leuchtenden Farben und dynamischem Third-Person-Ninja-Gameplay. Es soll für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC erscheinen - und zwar laut Bandai Namco schon "bald", ohne dass das konkretisiert wird.

Neben der Neuentwicklung Shinobi Striker hat Bandai Namco außerdem zwei Sammlungen ankündigt. Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Legacy enthält alle vier Spiele der Serie Naruto Shippuden - sprich: die gesamte Naruto- und Shippuden-Geschichte - als Remaster.

Unter dem Titel Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Trilogy kommen außerdem Ultimate Ninja Storm 1 bis 3 auf den Markt. Die beiden Sammlungen erscheinen als Download, und zwar im Herbst 2017 für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC (über Steam).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299,00€

Eheran 11. Apr 2017

Ich denke bei soetwas nicht an 3D sondern an sowas wie:

Frechdach5 11. Apr 2017

Ich weiß irgendwie an-konditioniert, aber manchmal wünsche ich mir hier so eine Like...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /