• IT-Karriere:
  • Services:

Bandai Namco: Dragon Ball Z Kakarot erscheint Anfang 2020

Bisher als Project Z entwickelt, versetzt Dragon Ball Z Kakarot den Spieler in die Rolle des Saiyajin-Kriegers Kakarot, besser bekannt als Son-Goku. Der trifft im Action-Rollenspiel auf Freunde wie Tenchinhan und Gegner wie Freezer - wir üben schon mal am Kamehameha.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Dragon Ball Z Kakarot
Artwork aus Dragon Ball Z Kakarot (Bild: Bandai Namco)

Bandai Namco hat ein grobes Veröffentlichungsdatum für Dragon Ball Z Kakarot genannt: Das Action-RPG ist für Anfang 2020 geplant, dann erscheint es für Windows-PCs, für die Playstation 4 (Pro) und die Xbox One (X). Wie es der Name bereits impliziert, dreht sich das Spiel um Kakarot und das DBZ-Universum, also die Abenteuer von Son-Goku, die er als erwachsener Mann erlebt.

Stellenmarkt
  1. Dental Wings GmbH, Berlin
  2. ModuleWorks GmbH, Aachen

Dragon Ball Z Kakarot wurde bisher als Project Z entwickelt, verantwortlich zeichnet das japanische Entwicklerstudio Cyberconnect2. Wie üblich ist Akira Toriyama, der Dragon-Ball-Erfinder, involviert. So wünscht er zu Beginn des aktuellen Trailers den Spielern viel Spaß mit dem kommenden Titel. Dragon Ball Z Kakarot soll eine Mischung aus Kämpfen und Nebenaufgaben aufweisen und dabei die bekannten Sagas abdecken: von der Ankunft der Saiyajins rund um Vegeta auf der Erde, die Schlacht um Namek samt dem Ende von Freezer und darauf folgend die Cell-Spiele und schließlich das finale Kapitel mit dem Dämon Boo.

Offenbar ist nicht nur Son-Goku als Charakter verfügbar, sondern auch teure Begleiter wie Piccolo stehen ihm im Kampf beiseite. Die eigentliche Geschichte wird in Zwischensequenzen vorangetrieben, diese erinnern stark an die DBZ-Anime-Serie. Eingebettet ist sie in eine offene Welt, in der Son-Goku unter anderem fischen gehen kann, essen muss und natürlich fortwährend trainiert, um stärker zu werden. Die Nebenaufgaben sollen dabei Antworten auf Fragen geben, die DBZ-Fans schon lange umhertreiben würden.

Neben einer japanischen Sprachausgabe wird es auch eine englische geben, jedoch keine deutsche - Spieler müssen hier mit entsprechenden Untertiteln vorlieb nehmen. Das ist jedoch typisch für DBZ-Titel, auch in Dragon Ball FighterZ (Test) gibt es keine deutsche Sprachausgabe. Das Beat'em Up wurde zeitlich allerdings irgendwo zwischen Dragon Ball Z und Dragon Ball Super angesiedelt, erzählt also keine Manga-basierte Geschichte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Abdiel 13. Jun 2019

Korrekt heißt es auch Kakarott (oder Kakarotto im japanischen)...

Abdiel 13. Jun 2019

Die Unterscheidung gab es im Manga glücklicherweise überhaupt nicht, dort zieht sich der...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /