• IT-Karriere:
  • Services:

Bandai Namco: Black Clover und andere Anime-Neuheiten

Jeweils ein Ableger auf Basis von Black Clover und My Hero Academia, dazu eine Erweiterung für Dragon Ball Xenoverse 2 und eine offene Beta für Dragon Ball Fighter Z: Bandai Namco hat neue Spiele und ein Add-on aus dem Bereich Anime und Manga angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik aus Black Clover Quartet Knights
Grafik aus Black Clover Quartet Knights (Bild: Bandai Namco)

Der japanische Publisher Bandai Namco hat Neuheiten für Fans von Anime- und Manga-Spielen vorgestellt. Unter dem Titel Quartet Knights entsteht auf Basis der Serie Black Clover ein Third-Person-Magie-Shooter, der 2018 für Playstation 4 und als Download für Windows-PC erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. BAHN-BKK, Münster
  2. RENK AG, Augsburg

In Black Clover - Quartet Knights sollen Spieler sogenannte "Magic Knights Squads" zusammenstellen und damit Rivalen in kooperativen Schlachten herausfordern können. Hierbei gibt es nach Herstellerangaben die Möglichkeit, Teams aus sich gegenseitig ergänzenden Spielertypen wie Angriff, Verteidigung und Unterstützung zu bilden. Spieler sollen diese Teams dann in Kämpfen einsetzen können, die eine Mischung aus Third-Person-Shooter und Magiekampf bieten.

Die zweite Neuvorstellung My Hero Game Project basiert auf der Anime- und Mangaserie My Hero Academia. Im Spiel bekämpfen sich Superhelden und Superschurken mit ihren Superkräften. Spieler sollen in Luft- und Bodenkämpfen massive Verwüstungen anrichten und dabei die Umgebungen zu ihrem Vorteil nutzen können. Das Programm entsteht beim Entwicklerstudio Bykin, es soll 2018 für Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und als Download für Windows-PC auf den Markt kommen.

Update für Dragon Ball Xenoverse 2

Für Dragon Ball Xenoverse 2 hat Bandai Namco außerdem eine Erweiterung namens Extra Pack 2 angekündigt. Es soll eine neue Story-Quest geben, in der Spieler mit ihrem Hauptcharakter auf Zeitpatrouille gehen. Dabei treffen sie den Dämon Fu - das ist ein mysteriöser Teenager mit einem Ninjaschwert auf dem Rücken.

Außerdem sollen Spieler in dem kostenlosen Update ihre Charaktere noch individueller anpassen können, indem sich Fähigkeiten und Farben der Originalattacken sowie Kostüme verändern lassen. Neu ist eine Angriffsfunktion, mit der Spieler ihre ultimativen Attacken mit anderen Dragon-Ball-Charakteren kombinieren können. Das Extra Pack 2 soll im Frühjahr 2018 erscheinen.

Für Dragon Ball Fighter Z kündigte Bandai Namco zum 14. und 15. Januar 2018 eine offene Beta an, das fertige Spiel soll dann 26. Januar 2018 auf Xbox One, Playstation 4 und als Download für Windows-PC folgen. Vorbesteller sollen bereits am 13. Januar 2018 an der Beta teilnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 18,99€
  3. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  4. 28,99€

Arystus 18. Dez 2017

Waaaaaaaaaaa! Nexte Szene schneller schneller schneller WAAAAAAAA! An sich lustig aber...


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

      •  /