Abo
  • Services:
Anzeige
Der Banana Pi M2
Der Banana Pi M2 (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Deutlich schneller als ein Raspberry Pi Modell 2

Anzeige

Zur Ermittlung der reinen Rechenfähigkeit des Banana Pi benutzen wir Unixbench, wie auch in vergleichbaren Tests von Bastelrechnern. Die Ergebnisse für den Banana Pi überraschen uns. Unixbench erkennt und testet tatsächlich alle vier Kerne, bei der Raspbian-Version für den originalen Banana Pi war das nicht der Fall. Die reinen Zahlenwerte des Tests selbst sind bemerkenswert, sie attestieren dem Banana Pi M2 ein Drittel mehr Rechenleistung als dem neuen Raspberry Pi.

Raspberry Pi 2 - Ein KernRaspberry Pi 2 - Vier KerneBanana Pi M2 - Ein KernBanana Pi M2 - Vier Kerne
Dhrystone253,21014,4285,81142,4
Whetstone90,6361,6101,6406,5
Pipe Throughput139,1553,1190,9754,3
Shell Script (einzeln)278,3626,9364,0813,4
Shell Script (8 parallel)552,1583,1711,9737,1
Gesamt174,6440,1233,7588,5
Banana Pi M2 - Benchmark

Eher enttäuschend ist die Netzwerk-Performance des GBit-Anschlusses. Magere 585 bis 590 MBits pro Sekunde laut Iperf, das ist mittelmäßig.

Kein Video, kein OpenGL

Nach der ermittelten Rechenleistung gehen wir an den Test der Grafikfähigkeiten. Dazu installieren wir VLC als Videoplayer und Extreme Tux Racer zum Spielen.

Erwartungsgemäß beschwert sich VLC über die fehlende Audiounterstützung. Die eigentliche Überraschung kommt aber, als wir ein Video abspielen wollen. Das gelingt nicht. VLC beschwert sich über einen fehlenden Videoadapter. Das OpenGL-basierte Tux Racer startet zwar, das Spielen macht aber keinen Spaß. Die Framerate liegt schätzungsweise bei 0,1 bis 0,2 fps. Das ist kein Ruckeln mehr, das ist eine reine Urlaubsdiaschau. Offensichtlich findet auch keinerlei Hardwarebeschleunigung bei OpenGL statt.

Auf eine instabile Grafikunterstützung führen wir auch die ständigen Browserabstürze zurück. Wenigstens stürzte der Browser nur ab und führte nicht gleich zum Rechnerneustart wie am Anfang.

Fazit und Preis

Der Banana Pi M2 soll circa 50 US-Dollar kosten - 15 Dollar mehr als ein Raspberry Pi Modell 2. Regulär im Handel soll er Ende März erscheinen, wahrscheinlicher ist allerdings April 2015.

Ob es sich lohnt, auf den Banana Pi M2 zu warten oder ihn gar vorzubestellen, ist schwer zu beantworten. Die Preisdifferenz zum Raspberry Pi ist gerechtfertigt: Der Käufer erhält schließlich ein Drittel mehr Leistung, und ein WLAN-Modul ist schon integriert. Demgegenüber stehen aktuell die mangelnde Hardwareunterstützung nicht nur des WLAN-Moduls, sondern auch die fehlende Audiounterstützung und die nicht vorhandene Hardwarebeschleunigung. Leider setzt der Hersteller des Rechners, Sinovoip, sehr auf die Community bei der Softwareanpassung, nimmt aber bei der verbauten Hardware kaum Rücksicht auf den Community-Support der Hardwarehersteller.

So kann durchaus noch einige Zeit vergehen, bis die Hardware vollständig unterstützt wird. Mit einem Update des hier verwendeten Raspbian-Images bis zum Verkaufsstart rechnen wir nicht unbedingt.

Den originalen Banana Pi mit Sata-Port wird es auch weiterhin geben, er wird im Namen zusätzlich das Kürzel M1 führen.

 Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer

eye home zur Startseite
Peter123 06. Dez 2015

danke für die schnelle Antwort. Ich habe jetzt mit gutem Gefühl OpenMediaVault auf meinem...

MrMiyagi 13. Apr 2015

Wie wäre es mit einem Hummingbird? www.smcshop.de.com

DY 31. Mär 2015

Der Odroid U3 ist viel besser, aber mindestens 10-15 EUR zu teuer. Die wahre Stärke des...

DY 31. Mär 2015

Den Benchmarks für die Tests...

Anonymer Nutzer 25. Mär 2015

Hmmm, mein Cubietruck läuft am USB-Port meines Routers ohne Probleme. Ich würde die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Schock GmbH, Regen
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

  1. Re: Richtig und gut so

    DoktorMerlin | 02:23

  2. Re: Weltveränderung

    User_x | 02:17

  3. Re: Sinvoll wäre was anderes...

    vanilla thunder | 02:13

  4. Re: Wer benutzt OpenSUSE noch?

    Wallbreaker | 02:10

  5. Re: Fakenews sind Fakenews

    ClausWARE | 02:01


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel