Banana Pi BPI-R2 Pro: Platine mit fünf Ethernet-Ports für den Selbstbau-Router

Der BPI-R2 Pro ist eine verbesserte Version des Routerboards von Banana Pi - mit mehr Speicher, M.2-Slot und einer schnelleren CPU.

Artikel veröffentlicht am ,
Der BPI-R2 Pro eignet sich für den Routerselbstbau.
Der BPI-R2 Pro eignet sich für den Routerselbstbau. (Bild: Banana Pi/Montage: Golem.de)

Der Bastelplatinenhersteller Banana Pi hat eine neue Version des BPI-R2 vorgestellt. Beim BPI-R2 Pro werden die insgesamt fünf RJ45-Ports, HDMI, USB 3.1 Gen1 und Micro-USB beibehalten. Allerdings tauscht der Hersteller den Mediatek-Prozessor durch einen schnelleren Rockchip RK3578 mit vier ARM-Cortex-A55-Kernen aus.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. FPGA-Entwickler (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg, Mannheim
Detailsuche

Das Platinenlayout wird außerdem um weitere Ports und Schnittstellen erweitert. Es ist nun möglich, ein SATA-Laufwerk an das Board anzuschließen. Zudem gibt es einen PCIe-Sockel (Mini PCIe) und M.2 für eine weitere SSD. Der fest verbaute eMMC-Speicher misst 16 GByte, der RAM ist auf 2 GByte festgelegt.

Gigabit Ethernet auf fünf Ports

Die fünf Ethernet-Ports teilen sich in einen WAN-Port und vier weitere LAN-Buchsen auf, wie es etwa auch bei handelsüblichen Routern der Fall ist. Die Ports werden an den integrierten Realtek-Switch RTL8367RB-VB-CG angeschlossen und unterstützen jeweils 1 GBit Ethernet. Damit lässt sich das Board für eigens angepasste und selbstgebaute Switches oder Router nutzen. Allerdings fehlt laut dem Developer-Magazin CNX-Software das Drahtlosmodul. WLAN und Bluetooth werden also nicht nativ unterstützt.

Zusätzlich dazu gibt es weitere Möglichkeiten, etwa andere Projekte daran zu koppeln. Das wird mittels 40-Pin-GPIO-Header im Stile des Raspberry Pi möglich. Auf dem Header sind UART, I2C, SPI und PWM unterbracht. Das Bord misst 148 x 100,5 mm und wiegt 100 Gramm. Die Energieversorgung erfolgt entweder über Micro-USB oder den 5Volt-3Ampere-Rundstecker.

  • BPI-R2 Pro (Bild: Banana Pi)
  • BPI-R2 Pro (Bild: Banana Pi)
BPI-R2 Pro (Bild: Banana Pi)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zur Zeit gibt es noch keine Preise oder Verfügbarkeiten zum Banana Pi BPI-R2 Pro. Die Nicht-Pro-Version wird etwa von der Elektronikkette Conrad verkauft. Der Preis liegt bei 130 Euro. Das Pro-Modell dürfte durch den schnelleren Chip und zusätzlichen RAM/eMMC-Speicher etwas teurer werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gaym0r 09. Sep 2021 / Themenstart

Hehehe, ich weiß du trollst nur, aber dennoch: IS-IS routet nicht und es ist eindeutig...

treysis 08. Sep 2021 / Themenstart

Kannst du da keinen Passiv-Adapter nehmen? Aber ich finds auch Quatsch. M.2 ist...

treysis 08. Sep 2021 / Themenstart

Ja, ich hab halt hier an der Uni 1 GBit symmetrisch. Mit Router (aktuell ein Xiaomi Mi...

dominikp1996 08. Sep 2021 / Themenstart

1. Kauf dir eine FRITZ!Box 7430 für 30¤ auf eBay 2, Freetz drauf flashen 3. Fertig

ruediger2010 08. Sep 2021 / Themenstart

5GHz AP Mode soll ja gut mit aktuellen WLAN Modulen funktionieren: https://forum.openwrt...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Streaming: Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt
    Streaming
    Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt

    Absurde Situation: Wer ein Android-TV-Gerät mittels Android-App steuern will, hat gegenüber iPhone-Besitzern das Nachsehen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /