Abo
  • Services:
Anzeige
Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten.
Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten. (Bild: Wacom)

Bamboo Tip: Auch auf Tablets ohne Digitizer mit Wacoms Stift zeichnen

Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten.
Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten. (Bild: Wacom)

Der Bamboo Tip soll das präzise Zeichnen und Schreiben auf iPhones, Tablets und Android-Smartphones ermöglichen - im Stile eines iPad Pro oder Samsung Galaxy Note. Wacom liefert auch zwei austauschbare Ersatzspitzen mit.

Wacom hat den Bamboo Tip vorgestellt, einen Stylus für iOS- und Android-Geräte. Dabei handelt es sich nicht um einen normalen kapazitiven Eingabestift, sondern um einen aktiven Stylus. Die Besonderheit ist die schmale Stiftspitze, die dem Produkt den Namen gibt. Wacom bewirbt diese mit einem natürlichen Schreibgefühl.

Anzeige

Der Bamboo Tip muss vor der Nutzung allerdings mit einem Hostgerät gepaart werden. Der Stift soll mit einer "Vielzahl von Android-Geräten" kompatibel sein. Genaue Angaben zur Android-Version macht Wacom auf einer dedizierten Webseite. Demnach zählen auch normale iPads, iPhones und Android-Geräte wie das Samsung Galaxy S8 zu der unterstützten Hardware. Der Stift kann unter anderem auch in Kombination mit dem iPad Pro verwendet werden. Über einen Schalter, der sich an der Oberseite des Stiftes befindet, kann der Nutzer das Stiftprotokoll wechseln. Das erinnert ein wenig an den von Golem.de getesteten Bamboo Ink für Windows-Geräte.

20 Stunden Akkulaufzeit

Die genaue Funktionsweise des Stiftes erklärt Wacom nicht. Wahrscheinlich nutzt er eine Bluetooth-Verbindung, um aktiv seine Position auf dem Bildschirm des Hostgerätes zu übermitteln. Anders ist die Nutzung auf Tablets und Telefonen ohne eigenen Stift-Digitizer nicht so präzise möglich. Der Stift wird über eine USB-Buchse aufgeladen. Die Akkulaufzeit soll bei voller Ladung 20 Stunden betragen.

  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Stiftpsitzen, eine feintexturierte und eine raue Mine. Diese lassen sich nach Vorliebe des Nutzers austauschen. Der Stift selbst ist 14,2 cm lang und hat einen Durchmesser von einem Zentimeter. Das entspricht den Abmessungen eines herkömmlichen Kugelschreibers. Das Gehäuse des Bamboo Tip besteht aus Aluminium.

Wacom verkauft das Produkt zu einem Preis von 60 Euro. Momentan ist es über den Amazon Marketplace aber eher für 85 Euro erhältlich.

Nachtrag vom 24. Januar 2018, 17:14 Uhr

Wacom hat Golem.de die Funktionsweise des Bamboo Tip näher erläutert. Dieser funktioniert nicht per Bluetooth, sondern erstellt ein elektomagnetisches Feld, das von kapazitiven Touchscreens erkannt wird. Er empfängt ein Signal vom Touchscreen und sendet dieses zurück an das Hostgerät. Der Schalter am Stift ändert die Frequenz. Wacom nennt diese Technik RES (Reflective Electro-Static).


eye home zur Startseite
on(Golem.de) 25. Jan 2018

Hallo Jayjay, die RES-Technik des Bamboo Tip benötigt soweit ich weiß keine weitere...

Themenstart

Smincke 25. Jan 2018

Wenn du eine Mattfolie auf deinem Bildschirm hast und eine harte miene benutzt...

Themenstart

Smincke 25. Jan 2018

1 cm ist mMn völlig in Ordnung. Mein wacom Atift hat auch exakt 1 cm an den stellen, wo...

Themenstart

Dungeon Master 24. Jan 2018

Ja, seit dem Nachtrag im Golem-Artikel scheint Pairing tatsächlich nicht nötig zu sein...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen
  2. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  3. über Hays AG, Würzburg
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  2. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  3. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  4. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  5. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  6. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  7. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  8. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  9. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  10. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Wer ist Raja Koduri?

    Unix_Linux | 10:30

  2. Re: Was soll das ganze Brimborium um das Kabel?

    erzgebirgszorro | 10:30

  3. Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    M.P. | 10:29

  4. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Muhaha | 10:27

  5. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Dwalinn | 10:26


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 10:04

  4. 08:51

  5. 06:37

  6. 06:27

  7. 00:27

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel