Abo
  • Services:

Bamboo Tip: Auch auf Tablets ohne Digitizer mit Wacoms Stift zeichnen

Der Bamboo Tip soll das präzise Zeichnen und Schreiben auf iPhones, Tablets und Android-Smartphones ermöglichen - im Stile eines iPad Pro oder Samsung Galaxy Note. Wacom liefert auch zwei austauschbare Ersatzspitzen mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten.
Der Bamboo Tip funktioniert mit vielen Geräten. (Bild: Wacom)

Wacom hat den Bamboo Tip vorgestellt, einen Stylus für iOS- und Android-Geräte. Dabei handelt es sich nicht um einen normalen kapazitiven Eingabestift, sondern um einen aktiven Stylus. Die Besonderheit ist die schmale Stiftspitze, die dem Produkt den Namen gibt. Wacom bewirbt diese mit einem natürlichen Schreibgefühl.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Der Bamboo Tip muss vor der Nutzung allerdings mit einem Hostgerät gepaart werden. Der Stift soll mit einer "Vielzahl von Android-Geräten" kompatibel sein. Genaue Angaben zur Android-Version macht Wacom auf einer dedizierten Webseite. Demnach zählen auch normale iPads, iPhones und Android-Geräte wie das Samsung Galaxy S8 zu der unterstützten Hardware. Der Stift kann unter anderem auch in Kombination mit dem iPad Pro verwendet werden. Über einen Schalter, der sich an der Oberseite des Stiftes befindet, kann der Nutzer das Stiftprotokoll wechseln. Das erinnert ein wenig an den von Golem.de getesteten Bamboo Ink für Windows-Geräte.

20 Stunden Akkulaufzeit

Die genaue Funktionsweise des Stiftes erklärt Wacom nicht. Wahrscheinlich nutzt er eine Bluetooth-Verbindung, um aktiv seine Position auf dem Bildschirm des Hostgerätes zu übermitteln. Anders ist die Nutzung auf Tablets und Telefonen ohne eigenen Stift-Digitizer nicht so präzise möglich. Der Stift wird über eine USB-Buchse aufgeladen. Die Akkulaufzeit soll bei voller Ladung 20 Stunden betragen.

  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
  • Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)
Wacom Bamboo Tip (Bild: Wacom)

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Stiftpsitzen, eine feintexturierte und eine raue Mine. Diese lassen sich nach Vorliebe des Nutzers austauschen. Der Stift selbst ist 14,2 cm lang und hat einen Durchmesser von einem Zentimeter. Das entspricht den Abmessungen eines herkömmlichen Kugelschreibers. Das Gehäuse des Bamboo Tip besteht aus Aluminium.

Wacom verkauft das Produkt zu einem Preis von 60 Euro. Momentan ist es über den Amazon Marketplace aber eher für 85 Euro erhältlich.

Nachtrag vom 24. Januar 2018, 17:14 Uhr

Wacom hat Golem.de die Funktionsweise des Bamboo Tip näher erläutert. Dieser funktioniert nicht per Bluetooth, sondern erstellt ein elektomagnetisches Feld, das von kapazitiven Touchscreens erkannt wird. Er empfängt ein Signal vom Touchscreen und sendet dieses zurück an das Hostgerät. Der Schalter am Stift ändert die Frequenz. Wacom nennt diese Technik RES (Reflective Electro-Static).



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab 69,99€ statt...
  2. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  3. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  4. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)

on(Golem.de) 25. Jan 2018

Hallo Jayjay, die RES-Technik des Bamboo Tip benötigt soweit ich weiß keine weitere...

Smincke 25. Jan 2018

Wenn du eine Mattfolie auf deinem Bildschirm hast und eine harte miene benutzt...

Smincke 25. Jan 2018

1 cm ist mMn völlig in Ordnung. Mein wacom Atift hat auch exakt 1 cm an den stellen, wo...

Dungeon Master 24. Jan 2018

Ja, seit dem Nachtrag im Golem-Artikel scheint Pairing tatsächlich nicht nötig zu sein...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /