Abo
  • Services:
Anzeige
Project Loon
Project Loon (Bild: Google)

Ballon-Internet: Google soll Project Loon gestohlen haben

Project Loon
Project Loon (Bild: Google)

Google hat mit Project Loon einen Internetzugang per Ballon entwickelt, doch das Unternehmen Space Data meint nun, dass Google die Idee geklaut hat. Dabei geht es nicht nur um eine Patentrechtsverletzung. Googles Gründer Sergey Brin und Larry Page besuchten das Unternehmen sogar.

Mit Ballons, die in der Stratosphäre fliegen, will Google einen breitbandigen Internetzugang über LTE in Gegenden schaffen, die sonst dafür keine Möglichkeit haben. Google stellte das Projekt erstmals 2013 vor, die Entwicklung hatte 2011 begonnen. Doch wessen Idee war das?

Anzeige

2008 hatte Google einem Bericht des Wall Street Journals zufolge Kontakt mit dem Unternehmen Space Data. Der Konzern soll sogar darüber nachgedacht haben, mit dem Unternehmen einen Vertrag einzugehen oder es gar zu übernehmen. Space Data schickt kleine Ballons mit einer Basisstation etwa 32 km hoch in die Atmosphäre und versorgt Kunden mit Mobilfunkverbindungen. Die Dienstleistungen tragen die Namen Skysat und Skysite.

Space Data hat nun nach einem Bericht von Law360 bei einem Gericht in Kalifornien Klage eingereicht (PDF) und behauptet, dass Project Loon zwei Schutzrechte des Unternehmens verletze. Einerseits geht es um einen Patentantrag, der 1999 eingereicht wurde und der beschreibt, wie Funkverbindungen mit einem Ballonnetzwerk aufgebaut werden können. Andererseits geht es um einen Patentantrag aus dem Jahr 2001, der beschreibt, wie die Ballons außer Betrieb gesetzt und ihre Überreste wieder geborgen werden können.

Im Februar 2008 besuchten die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page mit zehn Führungskräften von Google im Schlepptau Space Data, berichtete das Wall Street Journal damals. Sie sollen Geheimhaltungsverträge unterschrieben haben und Space Data behauptet nun, dass diese nicht eingehalten wurden. Drei Jahre später begannen die ersten Arbeiten an Project Loon.

Die Idee, über dessen Urheber nun gestritten wird, nimmt langsam Gestalt an: Über Indonesien startet Alphabet, der Mutterkonzern von Google, bald ein Pilotprojekt. Im Juni 2013 wurden in Neuseeland erstmals 30 Ballons zu Testzwecken gestartet.


eye home zur Startseite
Quantium40 16. Jun 2016

https://www.google.ch/patents/DE1923744B2?cl=en&hl=de

bark 16. Jun 2016

Nur weil golem jetzt davon berichtet heisst dass nicht, dass nicht vorher schon was war.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Düsseldorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. RSSB und Thales

    Zugeinstieg per Bluetooth-Ticket

  2. Bundesnetzagentur

    Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler

  3. Amazon Fire TV

    Die Rückkehr der Prime-Banderole

  4. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on

    Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  5. Snap Spectacles

    Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar

  6. Status-Updates

    Whatsapp greift mit vergänglichem Status Snapchat an

  7. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  8. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  9. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  10. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Das Beste: Fernseher mit Netflix-Taste

    der_wahre_hannes | 10:56

  2. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    Oktavian | 10:55

  3. Re: Warum kann man es nicht gleich in den...

    PiranhA | 10:54

  4. Re: Das Thema ist doch uralt! -> siehe Teddycam

    egal | 10:52

  5. Re: Fakten durcheinander gebracht

    Kondratieff | 10:50


  1. 10:54

  2. 09:06

  3. 08:05

  4. 08:00

  5. 07:27

  6. 07:12

  7. 18:33

  8. 17:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel