Abo
  • Services:
Anzeige
Steve Ballmer tritt bis spätestens August 2014 als Microsoft-CEO zurück.
Steve Ballmer tritt bis spätestens August 2014 als Microsoft-CEO zurück. (Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Ballmer-Nachfolge Neuer Microsoft-CEO Anfang 2014

Seit Steve Ballmer seinen Rücktritt angekündigt hat, ist Microsoft auf der Suche nach einem Nachfolger. Aus den derzeit 20 Kandidaten soll bis Anfang 2014 ein passender Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden ermittelt werden.

Anzeige

In einem firmeneigenen Blogeintrag führt das Verwaltungsratsmitglied John W. Thompson aus, wie sich die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden bei Microsoft gestalte. Aus über möglichen 100 Kandidaten sei die Auswahl mittlerweile auf 20 eingegrenzt worden. Der Verwaltungsrat gehe davon aus, dass die Suche nach einem Nachfolger für Steve Ballmer bis Anfang 2014 abgeschlossen sein werde.

Thompson betont, er sei mit dem bisherigen Fortschritt sehr zufrieden. Der Verwaltungsrat habe die Suche mit Bedacht durchgeführt, da Aktieninhaber, Kunden, Partner und Mitarbeiter eine solche Vorgehensweise ebenso erwarteten wie verdienten. Anhand einer Reihe von Kriterien hätte Microsoft zunächst eine Auswahl von über 100 Kandidaten aus unterschiedlichen Branchen eingeladen, nach Gesprächen mit mehreren Dutzend habe sich der Verwaltungsrat auf rund 20 potenzielle Nachfolger konzentriert.

Zu den beiden wahrscheinlichen Favoriten äußert sich Thompson nicht - er benennt weder Namen noch eine engere Auswahl. Der Verwaltungsrat werde weitere Recherchen und Untersuchungen vorantreiben, um einen passenden Kandidaten zu finden. Für Anfang 2014 erwartet Verwaltungsratsmitglied John W. Thompson eine Entscheidung.

Seit der Gründung von Microsoft im Frühling 1975 gab es außer Bill Gates und Steve Ballmer keinen weiteren Vorstandsvorsitzenden. Ballmer hatte den Posten im Januar 2000 von Gates übernommen und das Unternehmen über eine Dekade lang geführt. Im Laufe der vergangenen Jahre beklagte er unter anderem das Versagen bei den Netbooks, räumte ein, dass Intel einen kompletten Smartphone-Produktzyklus verschlafen habe und bezeichnete Windows Vista als seinen größten Fehler.


eye home zur Startseite
AllDayPiano 19. Dez 2013

Wieso dumm? Beide arbeiten gleich viel, aber wer arbeitet hat keine Zeit zum Essen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel