Baldur's Gate: Enhanced Edition des Bioware-Klassikers zurückgezogen

Die Enhanced Edition von Baldur's Gate ist derzeit nicht mehr für iOS oder PC verfügbar - wegen rechtlicher Unklarheiten. Ärgerlich ist das auch, weil dadurch ein Update mit vielen Verbesserungen vorerst entfällt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Baldur's Gate
Logo Baldur's Gate (Bild: Bioware)

Das Entwicklerstudio Overhaul Games hat die Enhanced Edition von Baldur's Gate aus dem App Store von Apple und von der Downloadseite des Publishers Beamdog entfernt. Grund sind laut Overhaul-Chef Trent Oster eine Reihe von rechtlichen Details, die noch mit einigen Geschäftspartnern gelöst werden müssten. Wer das Programm bereits gekauft hat, kann es weiterhin auf sein Gerät laden.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager SAP (m/w/d)
    Progroup AG, Landau
  2. Informatiker (m/w/d) (FH / Bachelor) oder Diplom-Verwaltungsinformatik- er (m/w/d) oder Fachinformatiker ... (m/w/d)
    Landesarbeitsgericht Nürnberg, Nürnberg
Detailsuche

Durch den Verkaufsstop kommt es zu einer ganzen Reihe von Verschiebungen. So wird die verbesserte Version von Baldur's Gate für Android erst später erscheinen, ebenso die Enhanced Editon von Baldur's Gate 2. Auch ein Update, das neben deutscher Sprachausgabe auch eine neue Benutzerführung sowie einen stark überarbeiteten Renderer bieten sollte, soll erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein.

Die Enhanced Edition ist Ende 2012 erschienen. Während die PC-Fassung im Test von Golem.de einen guten Eindruck hinterlassen hat, konnte die iPad-Version mit ihrer fummeligen Touchsteuerung nicht so recht überzeugen.

Nachtrag vom 26. Juni 2013, 9:15Uhr

Laut Trent Oster, unter anderem Chef von Beamdog, steckt die Rechtsabteilung von Atari hinter dem Verkaufsstopp für die iOS-Fassung von Baldur's Gate. Das hat er gegenüber dem US-Magazin Game Informer gesagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jakelandiar 26. Jun 2013

$4,99 im Moment. Aber ausschließlich auf Englisch. Wäre nichts für mich da ich bisher...

Sharra 21. Jun 2013

Selbst wenn du alles technische austauschst, was bringt es dir, wenn du die Rechte am...

kayozz 20. Jun 2013

falsches Thema



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /