Baihetan: China nimmt zweitgrößtes Wasserkraftwerk in Betrieb

Um das selbstgesetzte Klimaziel zu erreichen, sollen in China mehr Wasserkraftwerke Strom erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Staudamm Beihetan am Oberlauf des Jangtse: umstrittene Wasserkraftwerke
Staudamm Beihetan am Oberlauf des Jangtse: umstrittene Wasserkraftwerke (Bild: -/CNS/AFP via Getty Images)

In China ist das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt in Betrieb gegangen: Die ersten beiden Turbinen des Kraftwerks Baihetan wurden zum 100. Jahrestag des Bestehens der Kommunistischen Partei Chinas in Betrieb genommen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker(in) Systemintegration/IT System Engineer (m/w/d) für IT-Service, Hosting, ... (m/w/d)
    CAPCAD SYSTEMS AG, verschiedene Standorte
  2. E-Commerce Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das Kraftwerk wurde am Jinsha-Fluss errichtet, an der Grenze zwischen den beiden Provinzen Yunnan und Sichuan im Südwesten Chinas. Jinsha wird der Oberlauf des Jangtse genannt. Der Fluss wurde durch eine 289 Meter hohe Mauer gestaut. Der Bau dauerte nur vier Jahre. Staats- und Parteichef Xi Jinping gratulierte zum Start, berichtet die offizielle Nachrichtenagentur Xinhua.

Das Kraftwerk wird im Endausbau über 16 Turbinen verfügen, die jeweils eine Leistung von einem Gigawatt liefern. Zwei der der Turbinen wurden jetzt in Betrieb genommen. Die Fertigstellung ist für den Juli kommenden Jahres geplant.

Baihetan liefert Strom in die Küstenprovinzen

Das Kraftwerk wird seinen Strom über Ultrahochspannungsleitungen in die dicht besiedelten Provinzen im Osten des Landes liefern. Eine erste Trasse in die Provinz Jiangsu ist seit Ende vergangenen Jahres im Bau, sie soll 2022 fertig sein. Eine weitere Ultrahochspannungsleitung von Baihetan in die Provinz Zhejiang ist geplant.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Von der Leistung her ist Baihetan das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt, nach dem Drei-Schluchten-Damm. Der gewinnt ebenfalls Strom aus dem Wasser des Jangtse und hat eine installierte Leistung von 22,5 Gigawatt. Xiluodu, ein weiteres Wasserkraftwerk am Jinsha, liefert knapp 14 Gigawatt. Im Bau befindet sich noch, ebenfalls am Jinsha, das Kraftwerk Wudong mit einer installierten Leistung von 10 Gigawatt.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

China setzt massiv auf die Gewinnung von Strom aus Wasserkraft, auch an anderen Flüssen, um das Ziel zu schaffen, bis zum Jahr 2060 kohlendioxidneutral zu werden. Unter Umweltschützern und auch in den Nachbarländern Chinas sind die Projekte umstritten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  2. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /