• IT-Karriere:
  • Services:

Bafin: Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking

Die Umstellung auf die neuen Sicherheitsverfahren beim Online-Banking führen vermehrt zu IT-Störungen bei Banken, beklagen die Kunden. Der Zugriff auf die Konten ist oft nicht möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Bafin-Präsident Felix Hufeld spricht zu Bankern.
Bafin-Präsident Felix Hufeld spricht zu Bankern. (Bild: Bafin)

Die Umstellung auf die neuen Sicherheitsverfahren beim Online-Banking führen bei den veralteten IT-Systemen der Banken zu Störungen. "Die Beschwerden haben in den vergangenen Tagen sogar noch einmal zugenommen", sagte Stephanie Heise, Leiterin des Bereichs Verbraucherfinanzen bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen der Welt am Sonntag. Die Kunden hätten keinen Zugriff auf ihre Konten, der Login-Vorgang sei zu kompliziert, und die Banken würden nicht weiterhelfen, lautete die Kritik. "Die Hotlines sind oft lange nicht erreichbar", sagte Heise.

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Erste gerichtliche Auseinandersetzungen kündigen sich bereits an. Dabei geht es in erster Linie um die Kosten. Wer sich bei der Commerzbank für die mobile Tan entscheidet, muss für jede Anmeldung zwölf Cent bezahlen. "Es kann nicht sein, dass der Kontoblick schon Geld kostet", sagte Heise. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen habe der Commerzbank deshalb am 1. Oktober ein Abmahnungsschreiben zugestellt mit der Aufforderung, diese Praxis zu unterlassen. "Ändert die Commerzbank ihre Preispolitik nicht, werden wir klagen", kündigte Heise an.

Der Bundesgerichtshof habe entschieden, dass SMS nur dann etwas kosten dürfen, wenn mit der darin enthaltenden Tan tatsächlich eine Überweisung ausgelöst wird. Die Commerzbank wollte sich gegenüber der Welt am Sonntag nicht äußern, wie sie sich zu den Vorwürfen verhalten will. Die Sache werde innerhalb der gesetzten Frist geprüft, hieß es lediglich.

Die Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) stellt mit der Umstellung auf die neuen Sicherheitsverfahren beim Online-Banking vermehrt IT-Störungen bei Banken fest. "Vorfälle, welche das Online- oder Mobile-Banking betreffen, sind seit dem 9. September leicht angestiegen", erklärte die Behörde der Welt am Sonntag. Systemumstellungen seien "oft mit temporären Störungen oder Ausfällen verbunden". Am 9. September hatten die ersten Banken begonnen, von Online-Kunden eine stärkere Authentifizierung zu verlangen, so wie es die europäische Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 vorsieht. Seit dem 14. September sind die neuen Vorgaben für alle Banken verpflichtend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

thomas.pi 08. Okt 2019

Ich kann schon einen kleinen Vergleich machen, wobei es nicht alles meine Banken sind...

Amilo1 08. Okt 2019

Die IBAN besteht aus BLZ und Kontonummer hintereinander. Die ersten beiden Stellen...

Vögelchen 07. Okt 2019

Dann trödelt man halt nicht rum und gut ist.

crazypsycho 07. Okt 2019

Naja, mein Smartphone lief jahrelang ohne Pin, einfach weil ich es nicht ständig erneut...

wiseboar 07. Okt 2019

seh ich genauso. Jop, Magisk hab ich mir vor ein paar Wochen zugelegt. Hat zwar zuerst...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /