Abo
  • Services:

Baden-Württemberg: Unitymedia setzt testweise Trenching für Glasfaserausbau ein

In einem Pilotprojekt setzt Unitymedia auf Trenching. Der Kabelnetzbetreiber baut sehr viel stärker in der Fläche aus, weil die Nachfrage deutlich gestiegen sei.

Artikel veröffentlicht am ,
Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startete im April einen Piloten
Micro-Trenching in Deutschland: Die Telekom startete im April einen Piloten (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Unitymedia nutzt testweise die alternative Verlegetechnik Trenching. Das sagte Wolf Osthaus, Senior Vice President für Regulierung bei Unitymedia Golem.de am Rande des 2. Breitband-Symposiums am 7. September 2016 in Berlin. Der Kabelnetzbetreiber setzte die Technik in Baden-Württemberg im Landkreis Waldshut ein.

Stellenmarkt
  1. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Um sehr hohe Datenübertragungsraten zu erreichen, müssen auch die Kabelnetzbetreiber die Glasfaser näher zum Endkunden bringen.

Osthaus: "Wir bauen sehr viel stärker in der Fläche aus, weil die Nachfrage deutlich gestiegen ist. Dabei kommt Micro-Trenching zum Einsatz, um Glasfaser auch in sehr ländlichen Gebieten zu verlegen."

Im Augenblick sei der Einsatz von Trenching noch ein Pilot, ansonsten "bauen wir meist noch ganz in konventioneller Grabetechnik. Trenching ist ja auch nur einer von vielen möglichen Wegen, kosteneffizient zu verlegen", erklärte er.

Moderne Verlegungsmethoden wie Mini- und Micro-Trenching oder Hydro-Verfahren - also Bohrspülungen - können die Verlegekosten für Glasfaser um rund 30 Prozent senken. Beim Micro-Trenching werden mit Frästechnik schmale Gräben und Schlitze in den Asphalt oder in die Pflasterung geschnitten. Diese Verlegemethode beansprucht nur wenig Platz und ermöglicht eine schnelle Fertigstellung von Glasfasertrassen, der eigentliche Tiefbau entfällt an vielen Stellen.

Die Deutsche Telekom setzte im April 2016 erstmals in Bad Honnef in Nordrhein-Westfale Micro-Trenching ein. Es wurde entlang der Bürgersteigkante mit einer sehr scharfen Diamantfräse getrennt. In 25 Zentimeter Tiefe verbinde sich das Füllmaterial mit der Bordsteinkante, um eine stabile Verbindung zu erreichen. Mitten auf der Straße im Asphalt sei dagegen im Laufe der Jahre du durch Lastwagen eine Materialermüdung zu erwarten, erklärte das Unternehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ovaron 09. Sep 2016

Wie jetzt, Du willst dem Staat das Monopol über das Leitungsnetz geben ohne das dabei...

Ninos 08. Sep 2016

+1 Du hast das Video vergessen (auch dort Telekom :D) :)


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /