Abo
  • IT-Karriere:

Baden-Württemberg: Schulen entfernen Like-Button von Facebook

Mit einem Prüfprogramm haben die Landesdatenschützer in Baden-Württemberg nach dem Facebook-Like-Button auf offiziellen Webseiten des Landes gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebook-Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Der baden-württembergische Landesdatenschützer hat erreicht, dass viele öffentliche Einrichtungen den Like-Button von Facebook entfernt haben. Wie ein Sprecher der Behörde Golem.de sagte, hätten beispielsweise Schulen und Vereine damit auf Anschreiben des Landesbeauftragten reagiert.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Im August 2013 hatten Mitarbeiter des Datenschützers über 4.300 Internetseiten von öffentlichen Stellen mit einem Prüfprogramm analysiert und 47-mal den Facebook-Like-Button gefunden: Alle angeschriebenen Behörden hätten auf die Aufforderung reagiert und den Like-Button entfernt oder durch die Zwei-Klick-Lösung ersetzt, so die Landesdatenschützer.

Hintergrund der Überprüfung war, dass Facebook mit dem Like-Button Daten über das Nutzerverhalten auch auf den Webseiten sammeln kann, die diese Funktion einbinden. Dabei könne es sich um personenbezogene Daten handeln, wenn der Nutzer gleichzeitig in Facebook eingeloggt und dadurch eindeutig identifizierbar sei. Die Nutzerdaten könnten bis zu zwei Jahre rückwirkend zugeordnet werden, wenn sich jemand später bei Facebook anmeldet, so die Behörde.

"Der Aufwand hat sich gelohnt", sagte Landesdatenschützer Jörg Klingbeil. Deshalb solle es auch in Zukunft weitere Prüfungen von Internetauftritten - nicht nur im öffentlichen Bereich - geben. "Für das nächste Jahr ist bereits eine weitere Überprüfung geplant."

In Schleswig-Holstein war die Auseinandersetzung nicht so einvernehmlich verlaufen: Ein Verwaltungsgericht hatte am 9. Oktober 2013 entschieden, dass Unternehmen, die eine Facebook-Fanseite betreiben, nicht für die Datenerhebungen des sozialen Netzwerks verantwortlich sind. Drei Unternehmen hatten sich mit Klagen gegen die Anordnungen des Landesdatenschützers Thilo Weichert aus dem Jahr 2011 gewehrt, der den Betrieb von Fanseiten untersagt hatte. Weichert hatte versucht, gegen Regierungsstellen und große Unternehmen vorzugehen, die Facebook-Fanpages betreiben oder den Like-Button auf ihren Webseiten haben. Er hat gegen das Urteil Revision angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€

crazypsycho 21. Nov 2013

Was hier getan wird ist aber keine Lösung für das angebliche Problem. Anstatt das alle...

xUser2 21. Nov 2013

Doch. Du kannst Cookies setzen, Plugin-"Cookies" setzen, den Browser fingerprinten, via...

Truster 21. Nov 2013

Ich mag dieses Addon, damit werden ANALytics f, t, g+ usw geblockt ;)

fool 21. Nov 2013

Die Gesetzgebung ist (in diesem Fall) auf Bundesebene geregelt (BDSG). Die Dutchsetzung...

Lemo 21. Nov 2013

In Ordnung, das lasse ich mir noch eingehen, dass das 2-Klick-Verfahren akzeptiert wird...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /