Baden-Württemberg: Polizei warnt intern vor NSO-Trojaner

Ein Schreiben an Polizisten und Angestellte der Polizei in Baden-Württemberg warnt vor dem Staatstrojaner Pegasus.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch die Polizei ist nicht sicher vor Staatstrojanern.
Auch die Polizei ist nicht sicher vor Staatstrojanern. (Bild: planet_fox/Pixabay)

Die Polizei in Baden-Württemberg warnt ihre Beamten vor Ausspähversuchen mit dem Trojaner Pegasus. Mit der Schadsoftware, die von der NSO Group an Staaten vertrieben wird, werden immer wieder die Smartphones von Journalisten, Menschenrechtsaktivisten, Politikern und Beamten gehackt und überwacht.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP in der Wohnungswirtschaft (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  2. Senior Consultants (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt
Detailsuche

Auch die von der baden-württembergischen Landespolizei eingesetzten Mobiltelefone mit dem Namen Poliphone könnten Ziele einer solchen Überwachung werden, heißt es in einer internen Nachricht an die Polizeikräfte und Angestellten, aus der das Nachrichtenmagazin Spiegel zitiert. Die von Pegasus verwendete Sicherheitsücke lasse sich nicht schließen.

Wer eine verdächtige Lock-SMS erhalte, solle keinesfalls auf darin enthaltene Links klicken, warnen die IT-Experten der Polizei. Auf Nachfrage des Spiegel erklärte das baden-württembergische Innenministerium, die Meldung habe der Sensibilisierung der Polizistinnen und Polizisten gedient. Erkenntnisse über eine versuchte oder erfolgte Infizierung gebe es keine.

Staatstrojaner mit 50.000 Zielen

Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor dem Trojaner Pegasus, der weltweit von staatlichen Akteuren eingesetzt wird: "Das Bedrohungspotenzial ist als hoch zu bewerten." Allerdings hatten sich auch deutsche Behörden den Staatstrojaner von NSO vorführen lassen.

Golem Akademie
  1. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  3. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

NSO verkauft die Software an etliche staatliche Behörden weltweit. Ein kürzlich geleakter Datensatz enthält 50.000 Telefonnummern, bei denen es sich um potenzielle Ausspähziele von NSO-Kunden aus den Jahren 2016 bis 2021 handeln soll.

Dabei soll Pegasus iPhones über Nachrichten an iMessage ohne Nutzeraktion infizieren können. Amnesty International veröffentlichte ein Tool, mit dem Apple- und Android-Smartphones auf einen möglichen Befall untersucht werden können. Bürgerrechtsorganisationen, aber auch bekannte Personen wie der Whistleblower Edward Snowden fordern ein Moratorium für den Handel mit Schadsoftware.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Huawei und Xiaomi: Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones
    Huawei und Xiaomi
    Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones

    Die litauische Regierung rät von der Nutzung chinesischer Smartphones ab. Diese könnten heruntergeladene Inhalte zensieren.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /