• IT-Karriere:
  • Services:

Bad News: Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

Lügen verbreiten und dennoch mit Erfolg in sozialen Netzwerken: Ein kostenloses Browsergame namens Bad News möchte die Taktiken von Fake News erklären. Nutzer sollen sich so besser vor Manipulation schützen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Bad News soll die Funktionsweise von Fake News erklären.
Bad News soll die Funktionsweise von Fake News erklären. (Bild: DROG)

"Jahrelanges Essen von Supermarktgemüse verursacht Magenprobleme": Mit dieser - natürlich frei erfundenen - Schlagzeile können Nutzer im Browsergame Bad News mal eben fast hundert fiktive Follower sammeln. Das Spiel wurde von Wissenschaftlern der Universität Cambridge gemeinsam mit niederländischen Journalisten entwickelt. Es soll auf spielerische Art die Taktiken für das Verbreiten von Fake News erklären.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BUCS IT GmbH, Wuppertal

Im November 2017 ist eine niederländische Ausgabe von Bad News online gegangen, seit Februar 2018 ist eine englischsprachige Fassung im Netz verfügbar. Weitere Versionen sollen folgen. Ob es auch eine deutsche geben wird, ist unklar. Die Macher wollen sich zuerst um Länder kümmern, die besonders von Fake News betroffen sind, etwa die Ukraine.

Anwender müssen nicht viel mehr machen, als in einem Frage- und Antwort-Spiel die Wahl zu treffen, mit welchen Verschwörungstheorien oder sonstigen Falschmeldungen sie in sozialen Netzwerken möglichst viele Follower bekommen. Gut funktionieren etwa emotionale Schlagzeilen und Beiträge, oder solche mit starkem persönlichem Bezug - etwa die Sache mit dem Supermarktgemüse.

  • Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)
  • Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)
  • Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)
  • Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)
  • Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)
Bad News (Bild: DROG / Screenshot: Golem.de)

Besonders effektiv sind auch das Eröffnen von Blogs mit möglichst marktschreierischen Lügen, sowie das Nachmachen von Politikern und anderen Entscheidern, etwa mit leicht abgeänderten Namen. Bad News ist kostenlos, auch eine Anmeldung oder das Hinterlegen von Daten sind nicht nötig. Das Spiel läuft im Browser, und zwar sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten.

Ob das Spiel seine beabsichtigte Wirkung entfaltet, überprüfen die Wissenschaftler mit einer Umfrage direkt nach dem Spielstart, deren Ergebnisse mit einer deutlich später durchgeführten zweiten Umfrage verglichen wird. Wer mag, kann diese Befragungen mit einem Klick überspringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 6,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 49,99€
  4. 9,99€

HubertHans 22. Feb 2018

Nein. Mann schaue mit Sachverstand. CNN und MSNBC fallen mit einer sehr einseitigen und...

Dungeon Master 22. Feb 2018

Das glaube ich nicht. Menschen, die nicht hinterfragen, gab es immer in ähnlichen...

Trockenobst 22. Feb 2018

Spiegel: Scharping warnt vor "lebensgefährlichem" Nein zur GroKo Stern: Bei Klick auf...

Nebu2k 22. Feb 2018

Wie sind eure Highscores? Meiner ist 8796.

Der Rechthaber 21. Feb 2018

Kann schon sein. Das erschreckende ist aber dass diese Fakes der Fakes in NATO...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /