Abo
  • Services:

Backup Plus Portable: Seagate packt 5 TByte in eine externe 2,5-Zoll-Festplatte

Wer hat, der kann: Seagate nutzt seinen Technologievorsprung im 2,5-Zoll-Segment und bietet die interne Barracuda-HDD als Backup Plus Portable auch als externe USB-Festplatte mit 5 TByte Speicherplatz an.

Artikel veröffentlicht am ,
Backup Plus Portable 5 TB
Backup Plus Portable 5 TB (Bild: Seagate)

Seagate hat die externe 2,5-Zoll-Festplatte mit der bisher höchsten Kapazität vorgestellt. Die Backup Plus Portable 5 TB fasst - wenig überraschend - 5 TByte an Daten und überbietet damit andere Modelle im gleichen Formfaktor um ein Viertel. Technisch basiert die neue Festplatte auf der im Oktober 2016 veröffentlichten Barracuda mit 5 TByte Speicherplatz.

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Dieses Modell weist eine Bauhöhe von 15 mm statt der üblichen 7 mm oder 9,5 mm auf und beinhaltet ergo mehr Platter als dünnere HDDs. Seagate verbaut fünf Stück, jede Magnetscheibe fasst 1 TByte. Die entsprechende Technologie hatte Seagate im September 2015 angekündigt. Das Unternehmen ist bis heute der einzige Hersteller, der eine solche Kapazität pro Platter liefern kann.

  • Backup Plus Portable 5 TByte (Bild: Seagate)
  • Backup Plus Portable 5 TByte (Bild: Seagate)
  • Backup Plus Portable 5 TByte (Bild: Seagate)
  • Backup Plus Portable 5 TByte (Bild: Seagate)
Backup Plus Portable 5 TByte (Bild: Seagate)

Bedingt durch das Gehäuse misst die Backup Plus Portable 5 TB rund 115 x 78 x 21 mm und wiegt 247 Gramm. Anschluss findet sie über einen USB-3.0-Micro-B-Port. Die Platter rotieren mit 5.400 Umdrehungen pro Minute, weshalb von der externen Festplatte keine extremen Übertragungsraten zu erwarten sind. Seagate spricht von bis zu 140 MByte pro Sekunde, was zumindest die Kopierdauer bei großen Videodateien erträglich macht.

Für die Barracuda mit 5 TByte Kapazität nennt Seagate eine typische Leistungsaufnahme von durchschnittlich 1,9 bis 2,1 Watt (lesen/schreiben). Zum Anlaufen sollen 1,2 Watt benötigt werden, ohne Lese- oder Schreibvorgänge sind es im Mittel 1,1 Watt. Die Backup Plus Portable 5 TB dürfte einen Hauch mehr Leistung aufnehmen, da ein Sata-zu-USB-Controller erforderlich ist.

Seagate verkauft die externe Festplatte in fünf Farben für 200 Euro. Verfügbar soll die Backup Plus Portable 5 TB ab Mitte Dezember 2016 sein. Die Barracuda 5 TByte kostet derzeit rund 230 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

DarioBerlin 16. Nov 2016

E-Sata hatte nie den großen Durchbruch. Und auch wenn es mal eine sinnvolle Sache war...

TC 15. Nov 2016

Warum um alles in der Welt micro-B 3.0 und kein Typ C? Der Port ist praktisch...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /