Abo
  • Services:

Backbone-Provider: Telekom kauft GTS Central Europe

Die Deutsche Telekom übernimmt den Backbone-Provider GTS Central Europe für 546 Millionen Euro. GTS verfügt vor allem in Osteuropa über ein gut ausgebautes Netz.

Artikel veröffentlicht am ,
Netz von GTS Central Europe
Netz von GTS Central Europe (Bild: GTS Central Europe)

Mit der Übernahme von GTS Central Europe will die Telekom ihre Marktposition in Osteuropa, vor allem bei Geschäftskunden, stärken. Das Unternehmen betreibt ein gut ausgebautes Backbone-Netz in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei, hat aber auch Leitungen nach Frankfurt. Darüber hinaus unterhält GTS diverse Rechenzentren in diesen Ländern.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

In Polen und Tschechien ist die Telekom derzeit nur als Mobilfunkanbieter am Markt und würde mit der Übernahme auch über ein eigenes Festnetz verfügen.

Derzeit gehört GTS Central Europe einem Konsortium von Finanzinvestoren, die das Unternehmen für 546 Millionen Euro an die Telekom verkaufen, mit Ausnahme der Aktivitäten in der Slowakei. GTS erzielte 2012 einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen von rund 87 Millionen Euro bei einem Umsatz von 347 Millionen Euro.

Noch müssen die Aufsichtsbehörden der Übernahme zustimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Motorola Moto G5 für 99€ und Nokia 5 für 129€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

thepjerre 11. Nov 2013

Ich finde das sogar taktisch sehr gelungen. Man bedenke, dass beispielsweise Rumänien zum...

Sinnfrei 11. Nov 2013

Für die Polen, Tschechen, Ungarn, Rumänen und Slowaken, welche jetzt ebenfalls unter der...

Jolla 11. Nov 2013

Kannst du bitte die Ballkamera für Rundumaufnahmen auch noch im Artikel unterbringen? Danke.

narfomat 11. Nov 2013

genial, das wird sich noch als sehr nützlich herausstellen bei zukünftigen gesprächen...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /