Abo
  • Services:

Backblaze: HGST bleibt auch zum Jahresstart am zuverlässigsten

Immer mehr 8-Terabyte-Festplatten integriert Backblaze in seine Storage-Infrastruktur. Im ersten Quartal 2017 liefern diese zuverlässige Ergebnisse. HGST-Produkte sind dabei sehr robust, bekommen mit Seagate-Enterprise-HDDs aber jetzt Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch im ersten Quartal 2017 hat Backblaze wieder Statistiken veröffentlicht.
Auch im ersten Quartal 2017 hat Backblaze wieder Statistiken veröffentlicht. (Bild: Backblaze)

Der Anbieter von Online-Backups Backblaze hat für das erste Quartal 2017 erneut Statistiken zu seinen verwendeten Festplatten bekanntgegeben. In einem Blogeintrag listet das Unternehmen in der Summe 82.516 Festplatten verschiedener Baureihen und Hersteller auf. Erstmals werden auch Enterprise-Laufwerke in größerer Stückzahl verwendet, nachdem dies im Jahresendbericht von 2016 bereits angekündigt wurde.

  • Neu hinzugekaufte Platten. (Grafik: Backblaze)
  • Alle HDDs in der Übersicht (Grafik: Backblaze)
  • Seagate Consumer versus Enterprise (Grafik: Backblaze)
Neu hinzugekaufte Platten. (Grafik: Backblaze)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Insbesondere 4-TByte- und 8-TByte-Modelle hat das Unternehmen zu seinem Sortiment hinzugefügt, während 3-TByte- und 6-TByte-Festplatten langsam ausgemustert werden.Es wurden insgesamt 11.002 Platten angeschafft, davon 3.600 mit 8 TByte und 7.158 mit 4 TByte Speicher, wobei 425 Laufwerke entfernt wurden. Das Unternehmen verzeichnet netto einen Zuwachs von 10.577 Festplatten.

Enterprise-Platte stellen Großteil der Neuzugänge

Die veröffentlichte Statistik zeigt auch diesmal die Western-Digital-Tochter HGST als sehr zuverlässigen Festplattenhersteller. Modelle dieses Herstellers fallen je nach Baureihe mit zwischen 0,16 und 1,74 Prozent sehr selten aus. Ganz anders sieht es beim Konkurrenten Seagate aus. Dessen Festplatten erreichen Ausfallraten von bis zu 3,27 Prozent. Seagate-Festplatten der Modellreihe ST4000DX000 haben sogar eine Ausfallrate von 35,88 Prozent zu verzeichnen, was auf deren Laufzeitende schließen lässt.

Auffällig ist, dass Backblaze anscheinend Festplatten der Hersteller Toshiba und dem HGST-Mutterkonzern Western Digital auslaufen lässt. Diese machen mittlerweile nur noch einen sehr geringen Teil des kompletten Sortiments aus.

Neu sind dafür 2.459 Festplatten von Seagate, die sich an Enterprise-Kunden richten. Die ST8000NM005 hat eine Kapazität von 8 TByte. Verglichen mit dem Endkundenprodukt ST8000DM002 ist die Ausfallrate höher - 2,38 Prozent zu 1,60 Prozent. Zu beachten ist jedoch, dass die Enterprise-Festplatten von Seagate mit 30,719 Tagen summierter Laufzeit im 24-Stunden-Betrieb wesentlich kürzer gelaufen sind als die mehr als 1,5 Millionen Tage des Vergleichsproduktes.

Da Festplatten gerade am Anfang ihrer Laufzeit statistisch gesehen wegen eventueller Produktionsfehler häufiger ausfallen, ist der Vergleich noch nicht repräsentativ. Backblaze selbst gibt an, dass mindestens noch sechs Monate vergehen sollten, bis die Ergebnisse Aufschluss zur Laufleistung geben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

dabbes 12. Mai 2017

Wer weiß wie die Konditionen für Großabnehmer sind, evtl. punkten die anderen da.


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /