Abo
  • Services:
Anzeige
Back to Dinosaur Island
Back to Dinosaur Island (Bild: Crytek)

Back to Dinosaur Island: Crytek verteilt VR-Dino-Demo kostenlos

Back to Dinosaur Island
Back to Dinosaur Island (Bild: Crytek)

Dichter Urwald und eine riesige Dino-Mama: Crytek hat seine VR-Demo Back to Dinosaur Island veröffentlicht, die für das Oculus Rift Dev Kit 2 gedacht ist. Die Hardwareanforderungen sind allerdings hoch.

Anzeige

Das Spielestudio hat seine VR-Demo 'Back to Dinosaur Island' als kostenlosen Download bei Valves Online-Distributionsplattform Steam veröffentlicht. Die einige Minuten kurze Szene ist für das Head-mounted Display Oculus Rift Dev Kit 2 gedacht und basiert auf der hauseigenen Cryengine. Hintergrund der Demo ist die Entwicklung des Spiels Robinson: The Journey, ein VR-Action-Abenteuer, das exklusiv für Playstation VR in den Handel kommen soll.

Mangels Linux-Unterstützung seitens Oculus VR setzt Back to Dinosaur Island neben installiertem Steam-Client auch Windows voraus, genauer eine 64-Bit-Version ab Windows 7. Die 1,1 GByte große Demo hat kein Grafikmenü und auf den ersten Blick scheinen auch die Konfigurationsdateien keine Einstellungen herzugeben. Die Hardwareanforderungen fallen daher hoch aus: Crytek nennt als Minimum einen Core i7-2600K mit 3,4 GHz samt 16 GByte RAM und eine Geforce GTX 980 oder Radeon R9 290. Die Demo läuft zwar auch auf schwächeren Systemen, erreicht dann aber nicht konstant 75 fps, was trotz Async Timewarp für die 75 Hz des Oculus Rift Dev Kit 2 wichtig ist.

Die Demo selbst zeigt einen dichten Urwald, ein Dinosauriergelege sowie mehrere prähistorische schuppige Herbivoren wie Carnivoren, die sich im Sichtbereich des Spielers tummeln. Herumlaufen ist nicht möglich, wohl aber ein Umherschauen und Vorbeugen inklusive Positional Tracking und einem gewissen Grad an Interaktion mit ... nein, das verraten wir nicht.

Back to Dinosaur Island ist Cryteks zweite von drei VR-Demos: Zuerst gab es eine Eichhörnchenjagd im virtuellen Crysis-Dschungel, dann die nun kostenlos verfügbare Demo und zuletzt einen kurzen Ausschnitt aus Robinson: The Journey.


eye home zur Startseite
otraupe 22. Nov 2015

Ok, mit der 0.8er Runtime läuft es. Dafür musste ich dann allerdings erstmal wieder die...

burzum 19. Nov 2015

Was nicht an Windows liegt sondern am alten SDK und dem Unwillen von dem unfähigen...

ms (Golem.de) 19. Nov 2015

Jupp, danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. softwareinmotion gmbh, Schorndorf
  2. fluid Operations AG, Walldorf (Baden)
  3. fluid Operations AG, Walldorf
  4. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Welche Zeitlinie?

    ArcherV | 22:02

  2. Re: Virus macht Rechner putt

    matzems | 22:00

  3. Re: Totgeburt?

    Doomhammer | 21:53

  4. Re: Wie verhält sich so etwas auf einem Mac mit...

    matzems | 21:52

  5. Re: Beim Strom das Gleiche

    ssj3rd | 21:51


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel