Abo
  • Services:

B2gdroid: Experimenteller Launcher bringt Firefox OS auf Android

Mit Hilfe einer experimentellen App steht die Oberfläche von Firefox OS nun auch als alternativer Android-Homescreen bereit. Noch gibt es aber einige Probleme damit.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox-OS-Launcher auf Android
Firefox-OS-Launcher auf Android (Bild: Fabrice Desré)

Der Entwickler Fabrice Desré hat eine Android-App bereitgestellt, mit der die Oberfläche von Firefox OS - Gaia - als alternativer Homescreen genutzt werden kann. Noch bezeichnet Desré seine seine Arbeit aber als Experiment, weshalb noch mit vielen Fehlern bei dem B2gdroid genannten Projekt zu rechnen sein sollte.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Wie bei anderen Android-Launchern ändert B2gdroid das Aussehen des Sperrbildschirms und des Homescreens. Darüber hinaus soll damit aber auch weitesgehend die Nutzung von Firefox OS imitiert werden können. Zu diesem Zweck sind einige Apps für das Betriebssystem von Mozilla in dem Paket von Desré enthalten. Dazu gehören vergleichsweise einfache Anwendungen wie die Uhr, aber auch relativ komplexe wie die SMS-App oder ein Browser.

Das darunterliegende Android wird dabei nicht verändert, sodass die zuvor installierten Anwendungen weiterhin funktionieren sollten. Desré weist aber explizit darauf hin, dass bei der Verwendung von B2gdroid einige Probleme auftreten können. In einem speziell dafür eingerichteten Etherpad sammeln Tester bereits ihre Erfahrungen mit B2gdroid. Demnach ist die Oberfläche derzeit meist noch sehr langsam und enthält einige Fehler. Letztere könnten unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass einige der APIs von Firefox OS noch nicht durch B2gdroid unterstützt werden.

Um Firefox OS auf dem Smartphone auszuprobieren, musste das System bisher auf das Gerät geflasht werden. Mit B2gdroid ist nun aber ein kurzer Test ohne große Risiken mögich, um sich zumindest einen kurzen Eindruck zu verschaffen. Über die in Firefox integrierte WebIDE ist dies ebenfalls möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /