Abo
  • IT-Karriere:

B2: Bollinger kommt Tesla mit Elektro-Pickup zuvor

Bollinger Motors hat ein Elektrofahrzeug vorgestellt, das eine offene Ladefläche besitzt. Das Startup hat bereits einen vollelektrischen Geländewagen entwickelt. Tesla will erst in den kommenden Jahren einen Pickup bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bollinger B2
Bollinger B2 (Bild: Bollinger Motors)

Der Bollinger B2 ist ein vollelektrischer Pickup, der auf dem Geländewagen Bollinger B1 basiert, aber deutlich länger ist und über eine offene Ladefläche verfügt. Das Fahrzeug hat eine Doppelkabine, so dass fünf Passagiere Platz finden.

Stellenmarkt
  1. Explicatis GmbH, Köln
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein

Der B2 basiert auf dem B1 mit dem gleichen Antriebsstrang mit Doppelmotoren, Allradantrieb, hydropneumatischer Federung, einem 120 kWh großen Akku sowie einem Kofferraum, der sich dort befindet, wo normalerweise ein Verbrennungsmotor untergebracht ist.

  • Bollinger B2 (Bild: Bollinger)
  • Bollinger B2 (Bild: Bollinger)
  • Bollinger B2 (Bild: Bollinger)
  • Bollinger B2 (Bild: Bollinger)
  • Bollinger B2 (Bild: Bollinger)
Bollinger B2 (Bild: Bollinger)

Wie den B1 hat Bollinger den B2 nicht als städtischen Geländewagen, sondern als Arbeitspferd konzipiert. Der B1, der bisher nur als fahrbereiter Prototyp existiert, soll mit dem Hersteller Optimal aus Michigan zusammen gebaut werden. Auch der Pickup soll dort gebaut werden.

Die beiden Unternehmen planen, ihre Arbeiten am Bollinger B1 bis Ende 2018 abzuschließen, um die Produktion Ende 2019 zu starten. Der Pickup B2 soll im Jahr 2020 auf der gleichen Montagelinie wie der B1 produziert werden. Preise und Ausstattungsoptionen nannte Bollinger Motors deshalb noch nicht.

Tesla plant ebenfalls einen Pickup, einer in den USA sehr beliebten Fahrzeugklasse. Das Auto soll nach dem Model Y auf den Markt kommen, also voraussichtlich Anfang der 2020er Jahre. Einen genaueren Termin oder einen Prototyp kann Tesla noch nicht vorweisen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 449€

Katharina... 22. Apr 2019

Da können selbst einige normale Kombis mehr :), zB Subaru Outback.

M.P. 12. Okt 2018

Hier ein anderes Zitat aus dem Artikel Ein Quartal hat 365/4 = 91.25 Tage Also beträgt...

Oldy 11. Okt 2018

Der Hummer gefällt mir ganz gut. ;) Das Design des Pickup ist auf eine kostengünstige...

pumok 11. Okt 2018

Das mag sein, aber solange Tesla keinen Geländewagen im Portfolio hat, ist das nicht...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /