Abo
  • Services:
Anzeige
B150M Mortar Arctic
B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)

B150M Mortar Arctic: MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

B150M Mortar Arctic
B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)

Weiße Platinen sind teuer in der Fertigung, MSIs B150M Mortar Arctic kostet dennoch nur 90 Euro. Dafür gibt's unter anderem einen mit vier PCIe-3.0-Lanes angebundenen Steckplatz für kleine SSDs.

MSI hat vergangene Woche das B150M Mortar Arctic vorgestellt, ein für Skylake-Prozessoren ausgelegtes Mainboard im Micro-ATX-Formfaktor mit Sockel LGA 1151. Auffälligstes Merkmal ist die weiß gefärbte Platine, wenngleich die Anschlüsse und die Slots schwarz sind und der I/O-Bereich von einer Blende mit Winter-Camouflage bedeckt ist. Auf dem Board sind LEDs angebracht, die in fünf Effekten leuchten, hinzu kommt ein Anschluss für einen LED-Strip im Gehäuse. Die Beleuchtung wird mit MSIs Gaming-App gesteuert.

Anzeige
  • B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)
  • B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)
  • B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)
  • B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)
  • B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)
B150M Mortar Arctic (Bild: MSI)

Verbaut sind zwei PCIe-16x-Slots und ein PCIe-1x-Steckplatz. Da MSI einen B150-Chip verwendet, kann entweder einer der x16-Slots mit voller Geschwindigkeit laufen oder - wenn beide bestückt sind - sie werden mit vier Lanes angesteuert. Das B150M Mortar Arctic verfügt über einen Slot für SSDs im M.2-Kärtchenformat mit bis zu 80 mm Länge. Wird eine Sata-SSD verwendet, schaltet der zweite Grafikkartensteckplatz auf x2-Geschwindigkeit herunter. Ist eine PCIe-SSD eingesetzt, wird er deaktiviert und dem Flash-Drive stehen vier PCIe-3.0-Lanes zur Verfügung.

Die weitere Ausstattung umfasst vier DDR4-Speicherbänke, sechs Sata-6-GBit/s-Ports und 7.1-Sound (Realtek ALC892). An der I/O-Blende führt das B150M Mortar Arctic einmal Gigabit-Ethernet, 2x USB 2.0 und 3x USB 3.0 - 1x davon per Type C - nach außen. Hinzu kommen ein HDMI-1.4-Ausgang und ein DVI-D. Optional bietet MSI ein Bluetooth/WLAN-Kit bestehend aus einem AC-8260-Kärtchen von Intel sowie Antennen an.

Weiße Platinen sind aufwendig zu produzieren und daher selten, Asus' Sabertooth Z170 S etwa kostet fast 200 Euro. Passende Komponenten wären die Geforce-Grafikkarte GTX 1080 Hall of Fame von KFA, Alpenföhns CPU-Kühler Matterhorn C in der White Edition, ein Snow-Silent-Netzteil von Seasonic und ein Define R5 von Fractal Design mit Gehäusefenster.


eye home zur Startseite
glacius 28. Jun 2016

:) und am Besten auch noch gleich alle Bauteile mit Lackiert

glacius 28. Jun 2016

lernt man in der fünften Klasse. Behauptung, Begründung an Hand eines Beispiels und...

glacius 28. Jun 2016

Full ACK Unsere Testboards waren oft in weiss oder hellem gelb und ausser den geringen...

glacius 28. Jun 2016

Also wenn ich mir die "meisten" Gaming cases so ansehe haben fast alle ein Fenster...

glacius 28. Jun 2016

Weiße Boards hatte ich noch nicht bei der Diagnose aber all die anderen Farben machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 499,99€
  3. (-10%) 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    Ach | 15:07

  2. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    picaschaf | 15:07

  3. Re: Recht hatter..

    klink | 15:06

  4. VW am ehesten zuzutrauen

    xxsblack | 14:55

  5. weitere Milliarden?

    captainhero | 14:52


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel