Azure Service Fabric: Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

Das Azure Service Fabric von Microsoft nutzen das Unternehmen selbst und seine Kunden zum Erstellen von Microservices in der Cloud. Auf Wunsch der Nutzer ist nun ein erstes SDK dafür Open Source, weitere Bestandteile könnten folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein erster Teil des Azure Service Fabric ist Open Source.
Ein erster Teil des Azure Service Fabric ist Open Source. (Bild: Microsoft)

Microsoft könnte einen großen und wichtigen Softwarebestandteil seiner Cloud-Infrastruktur langfristig offenlegen. Zumindest steht nun das .Net-SDK zum Entwickeln für das Azure Service Fabric als Open Source bereit und das zuständige Team beschreibt diesen Schritt in einem Blogeintrag als "Anfangsphase" und sich selbst als "im Lernmodus" befindlich.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Trainee People Analytics (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig, Erfurt
Detailsuche

Der Service Fabric ist eine Infrastruktur-Plattform, die Microsoft selbst intern für seine eigenen Cloud-Dienste entwickelt hat, um Eigenentwicklungen wie Skype for Business oder auch den digitalen Assistenten Cortana zu unterstützen. Die Plattform soll dabei helfen, sogenannte Microservices möglichst einfach für Cloud-Umgebungen zu entwickeln. Der Service Fabric kann sowohl auf Basis von Azure als auch mit Windows Server oder auch Linux genutzt werden.

Seit einiger Zeit bietet Microsoft den Nutzern von Service Fabric an, mögliche Fehler oder Probleme in einem öffentlichen Issue-Tracker zu diskutieren und so mit der Gemeinschaft an Lösungen zu arbeiten. Von der Offenlegung des .Net-SDK für Service Fabric erhofft sich das Team konsequenterweise eine noch engere Zusammenarbeit mit der Community, die so natürlich auch selbst zu dem Projekt beitragen kann.

Der Weg zu einem Open-Source-Projekt für Service Fabric gestalte sich laut Aussage des Teams aber sehr schwierig, da die Entwicklung an viele interne Werkzeuge und Prozesse des Unternehmens gebunden sei. Deshalb werde zunächst nur ein kleiner Teil des Service Fabric Open Source, um von diesem Punkt aus weiter wachsen zu können. Langfristig könnten wohl also große Teile des Service Fabric offengelegt werden. Bis es so weit ist, muss das Team von Microsoft aber noch große Teile des Entwicklungsprozesses umstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Amazon: Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn
    Amazon
    Alexa wacht über Waschmaschinen und laufenden Wasserhahn

    Alexa kann hierzulande eine Waschmaschine oder einen Wasserhahn belauschen und Bescheid geben, wenn etwa die Wäsche fertig ist.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /