Azure Quantum: Kunden können Microsofts Quantencomputer kostenlos testen

Microsoft stellt Azure Quantum als öffentliche Preview zur Verfügung. Dazu gibt es viele kostenlose Tutorials und eine Dokumentation.

Artikel veröffentlicht am ,
Quantencomputing ist ein wichtiges Thema für MIcrosoft.
Quantencomputing ist ein wichtiges Thema für MIcrosoft. (Bild: Pixabay.com)

Microsoft stellt seinen eigenen Quantencomputerdienst in der Cloud als öffentliche Preview-Version zur Verfügung. Mit Azure Quantum können Kunden dabei auf das gesamte Ökosystem zurückgreifen und erhalten unter anderem auch Zugriff auf eine Dokumentation und Tutorials auf der Microsoft-Learn-Plattform.

Für den Einstieg stellt Microsoft eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und einen Einstiegsguide in Quantencomputing zur Verfügung. So wird etwa ein speziell entwickeltes Quantum Development Kit benötigt, welches in die von den Kunden favorisierte Entwicklungsumgebung eingebunden werden kann. Die Dokumentation liegt in mehreren Sprachen vor, darunter Deutsch.

Das SDK stellt diverse Schnittstellen und Methoden zur Verfügung. Entwickelt werden Quantenprogramme in der von Microsoft speziell darauf ausgelegten Programmiersprache Q#. Diese ist notwendig, da sich Qubits anders als herkömmliche Bits verhalten - indem Quantenzustände in einem auf nahezu 0 Grad Kelvin abgekühlten Ion gemessen werden.

Azure-Konto notwendig

Für die Nutzung der Cloud-Ressourcen ist zusätzlich ein Azure-Konto nötig. Zu Testzwecken stellt Microsoft Probeaccounts zur Verfügung, die mit maximal 200 US-Dollar an Azure Credits belastet werden dürfen. Der Probezeitraum gilt 12 Monate lang und beinhaltet auch diverse kostenlose Produkte mit unbegrenzter Nutzungsdauer.

Neben Intel, Google und IBM ist Microsoft eines der wenigen Unternehmen, die zurzeit Quantencomputing-Ressourcen in der Cloud anbieten. Die Technik kann etwa dabei helfen, komplexe physikalische und chemische Simulationen zu berechnen, die enorme Kapazitäten herkömmlicher Bit-basierter-Computer benötigen würden. Aktuell ist Quantencomputing allerdings noch eher experimentell und wird nur von wenigen Institutionen auf der Welt genutzt. Microsoft Quantum könnte ein Schritt sein, dies zu ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Joule statt Watt
Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung

Die Effizienz von Prozessoren und Grafikkarten steigt mit fast jeder Generation. Wir zeigen, warum die Angaben zur Leistungsaufnahme häufig irreführend sind.
Von Martin Böckmann

Joule statt Watt: Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung
Artikel
  1. Solarüberdachter Parkplatz: Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik
    Solarüberdachter Parkplatz
    Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik

    Tesla hat offenbar ohne Genehmigung mehr als 100 Betonpfähle in Grünheide in den Boden gerammt.

  2. Alexa im Preisrutsch - jetzt auch Fire TV Sticks reduziert
     
    Alexa im Preisrutsch - jetzt auch Fire TV Sticks reduziert

    Nachdem Amazon zunächst Echo-Lautsprecher und einige Echo Show mit Alexa reduziert hatte, sind nun auch Fire TV Sticks und Kindle reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Streaming, Cloud & Co.: Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?
    Streaming, Cloud & Co.
    Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?

    Streaming und Cloudnutzung vergrößern unseren CO2-Fußabdruck, mehr Datencenter brauchen mehr Energie. Was digitale Enthaltsamkeit hier bringen kann.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -39% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Gaming-Monitore bis 44% günstiger • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ [Werbung]
    •  /