Azure: Microsoft stellt Azure Stack HCI v2 vor

Die neue Version verlässt Windows Server und bringt stattdessen ein eigenes Betriebssystem mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Rechenzentrum
Rechenzentrum (Bild: Flickr/CC-BY-SA 2.0)

Azure Stack HCI v2 ist eine komplett andere Software als die Vorgängerversion: Windows Server als Host-System wird nicht mehr verwendet, vielmehr wird auf nackter Hardware installiert. Bestehende Betreiber der bisherigen Lösung werden bei einem Wechsel komplett neu installieren müssen. Vorgestellt wurde die neue Version auf der diesmal digital stattfindenden Microsoft-Konferenz Inspire. Eine Public-Preview-Version ist verfügbar, ein Releasedatum für eine fertige Version gibt es aber noch nicht.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Softwaredeployment
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Charite CFM Facility Management GmbH Zentrale Dienste Personal, Berlin
Detailsuche

HCI steht für hyperkonvergente Infrastruktur. Damit gemeint sind ganze IT-Landschaften oder Infrastrukturen mit softwarezentrierter Architektur. Prozessoren, Speicher, Netzwerk, Virtualisierung und andere Technologien sind eng miteinander verzahnt und gemeinsam verwaltet. Jede einzelne Maschine - virtuell oder nicht - enthält dabei alle Komponenten, diese sind jedoch mit Hilfe von Software zu einem System verbunden.

Microsoft hat eine Webseite mit mit Servern erstellt, auf denen Azure Stack HCI v2 betrieben werden kann. Interessenten können so recht einfach herausfinden, ob die existierende Hardware unterstützt wird. Unter den aufgeführten Systemen sind Maschinen von 24 Herstellern wie Dell, HPE, Lenovo und Fujitsu. In der Version für den amerikanischen Markt sind es 26 Hersteller.

Softwareseitig gibt es einen neuen Deployment Wizard, Extended Security Updates für auf Azure Stack HCI laufende virtuelle Windows Server 2008 Instanzen sind kostenlos dabei und Stretch Cluster bietet bessere Verfügbarkeit und Wiederherstellung im Notfall.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, online
  2. Dive-in-Workshop: Kubernetes
    25.-28. Januar 2022, online
  3. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    14.-16. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Mit Microsofts Multi-Cloud Management Lösung Arure Arc können zudem multiple Cluster verwaltet werden. Azure-Arc liegt ebenfalls als Public-Preview vor und kann Azure-Dienste, Kubernetes-Server und SQL-Server-Datenbanken zusammengefasst verwalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Integral: Esa-Satellit durch Notfalleinsatz gerettet
    Integral
    Esa-Satellit durch Notfalleinsatz gerettet

    Bei der Esa kam es im September zu einer Rettungsaktion. Der Satellit Integral hatte angefangen, sich unkontrolliert zu drehen.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Silifuzz: Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler
    Silifuzz
    Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler

    Elektrische Defekte in CPUs können Daten und Ergebnisse beeinflussen, ohne dass dies zunächst auffällt. Google sucht diese nun per Fuzzing.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /