Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.

Artikel von Martin Loschwitz veröffentlicht am
Mit dem klassischen Active Directory hat Azure AD wenig zu tun - es ist mehr Tresor als Verzeichnisdienst.
Mit dem klassischen Active Directory hat Azure AD wenig zu tun - es ist mehr Tresor als Verzeichnisdienst. (Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

Unternehmen haben viele Gründe, auf zentrale Verzeichnisdienste für die Verwaltung ihrer Dienste und Benutzer zu setzen. Besonders die Verwaltung von Benutzerzugängen spielt dabei eine herausragende Rolle: Es ist im Jahr 2021 nicht mehr zeitgemäß oder sinnvoll, jedes System als Insel mit eigenen Benutzerzugängen zu betrachten.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    •  /