Azeroth Go: Blizzard bestätigt Warcraft Mobile für 2022

Horde und Allianz sollen demnächst auf dem Smartphone durch Azeroth streifen können: Blizzard will 2022 einen Mobile-Ableger von Warcraft veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warcraft
Artwork von Warcraft (Bild: Blizzard)

Bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat Activision Blizzard erstmals klar gesagt, dass 2022 ein Mobile Game auf Basis von Warcraft erscheine.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager IT Compliance (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. IT HelpDesk Spezialist (m/w/d) (z. B. Fachinformatiker, Informatiker)
    Schuler Präzisionstechnik KG, Gosheim
Detailsuche

Damit rücken Smartphone und Tablet weiter in den Fokus des Entwicklerstudios, schließlich dürfte fast sicher auch Diablo Immortal demnächst für mobile Endgeräte erscheinen - in Testmärkten gibt es den Titel schon.

Blizzard machte in den vergangenen Jahren mehrfach Andeutungen über Warcraft Mobile, veröffentlichte aber keine Informationen darüber. Unter anderem ist unklar, ob es eher Elemente aus den Echtzeit-Strategiespielen oder aus World of Warcraft aufgreift. Bislang hat Blizzard nur ein Mobile Game im Angebot, das Sammelkartenspiel Hearthstone.

2018 gab es glaubwürdige Berichte, dass viele Elemente an Pokémon Go erinnerten, nur eben mit Orks und Elfen sowie anderen Figuren aus der Fantasywelt. Damals hieß es, dass auch Inhalte für Solospieler geplant seien. Nach diesem Leak war von dem Titel nichts mehr zu hören.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben Neuigkeiten von Blizzard gab es von dem ebenfalls zum Konzern gehörenden Activision die Information, dass Infinity Ward derzeit an einem Call of Duty für Ende 2022 arbeite.

Umsatzrückgang bei Activision Blizzard

Etwas älteren Gerüchten zufolge spielt es in einem modernen Szenario und trägt den Titel Modern Warfare II - die römischen Ziffern unterscheiden es vom älteren Modern Warfare 2.

Im vergangenen Geschäftsquartal lief es bei Activision Blizzard nicht ganz so gut wie von Analysten erwartet. In den Monaten Oktober bis Dezember 2021 sank der Umsatz unter anderem wegen des schwächelnden Call of Duty auf 2,16 Milliarden US-Dollar - ein Jahr zuvor waren es noch 2,41 Milliarden US-Dollar. Den Nettogewinn konnte der Konzern allerdings von 508 Millionen US-Dollar auf 564 Millionen US-Dollar steigern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nistroy 05. Feb 2022

Ich sehe schon die ganzen "PCMR" Anhänger getriggert über diese News, während man...

violator 04. Feb 2022

Naja, dafür werden da jeden Tag unzählige Spiele auf den Markt geworfen, beim PC sind die...

unbuntu 04. Feb 2022

Die Kritik ist ja eher, dass Blizzard nen tollen Teller gebaut hat und jetzt lieber...

unbuntu 04. Feb 2022

Wenns erfolgreich genug ist wird das Blizzard nur egal sein. Und wenn WoW in 5 Jahren nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /